AfB Schleswig-Holstein

Heute 22.09.18

SPD-Schleswig-Flensburg
10:00 Uhr, Kreisparteitag SPD ...

Kontakt

Sie haben Anregungen für uns oder Fragen und möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen?

Gerne!

Elke Krüger-Krapoth

E-Mail an Elke Krüger-Krapoth

Webmaster
Kreisparteitag am 3.11.2017 Maroses wiedergewählt- SPD Kreis Plön verjüngt das Personal

Veröffentlicht am 08.11.2017, 09:53 Uhr     Druckversion

Auf dem ordentlichen Kreisparteitag am 3.11.2017 in Schwentinental wurde der bisherige Kreisvorsitzende Norbert Maroses wiedergewählt. Insgesamt wurde eine deutliche Verjüngung des Personals vorgenommen, fünf der 14 Kreisvorstandsmitglieder sind unter 35 Jahren.

Diese Verjüngung soll sich auch in der anstehenden Kommunalwahl fortsetzen. Innerhalb des Kreisverbandes gibt es eine Menge junger Menschen, die sich engagieren wollen und den notwendigen politischen Sachverstand mitbringen. Insgesamt wurde auf dem Kreisparteitag die Aufbruchstimmung deutlich, die nun bis zur Kommunalwahl auch programmatisch festgehalten werden soll. In den kommenden Wochen werden Arbeitsgruppen die Inhalte festlegen, die dann die Grundlage für das Kreiswahlprogramm bilden.

„Der frische Wind wird der Arbeit im Kreisvorstand gut tun.“, prognostiziert der gewählte Kreisvorsitzende Norbert Maroses. „Wir werden die Erfahrung durch neue Ideen ergänzen und uns so gut auf die Wahlen vorbereiten.“, so Maroses weiter.

Die angesprochene Verjüngung wird insbesondere in der Besetzung eines der zwei stellvertretenden Vorsitzenden deutlich: Der erst 19 Jahre alte Christian Otto wurde mit breiter Mehrheit gewählt, er fühle sich angesichts des Vertrauens geehrt und freue sich auf die anstehenden Aufgaben, so Otto.

Insgesamt kann ein sehr positives Fazit des Kreisparteitages gezogen werden. Das Team ist gut aufgestellt, um die anstehenden Aufgaben mit aller nötigen Ernsthaftigkeit und Motivation zu bestreiten.

Homepage: SPD Kreis Plön


Kommentare
Keine Kommentare
 
AfB SH zum landesweiten Semesterticket

Die AG für Bildung (AfB) in der SPD SH fordert eine solidarische Ausgestaltung des landesweiten Semestertickets. Diese muss eine niedrigschwellige Härtefallklausel für Studierende mit geringem Einkommen enthalten und durch eine solidere Finanzierung durch das Land einen bezahlbaren Preis für alle Studierenden sicherstellen. Weiterhin fordern wir ein landesweites Azubi-Ticket. Lesen Sie hier unseren Beschluss.

AfB-Bundesvorstand - Pressemitteilung

Ulf Daude und Martin Rabanus: Am Tag der Bildung ein Zeichen für Aufstieg durch Bildung setzen!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Baustelle Bildung

Die drei Nord-AfB's sind der Auffassung, dass sich nach dem Regierungswsechsel in SH die Baustelle Bildung vergrößert hat. Hier die Presseerklärung dazu.

Fahrtkosten für SchülerInnen

Medieninformation Dirk Diedrich: "Die Schwarze Ampel befördert die Lernenden ins Abseits, nicht aber zur Schule!"

mehr