AfB Schleswig-Holstein

Kontakt

Sie haben Anregungen f├╝r uns oder Fragen und m├Âchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen?

Gerne!

Elke Kr├╝ger-Krapoth

E-Mail an Elke Kr├╝ger-Krapoth

Webmaster
SPD-Fraktion zum Gespr├Ąch beim Netzwerk Integration im Kreis Pl├Ân

Veröffentlicht am 05.12.2017, 11:31 Uhr     Druckversion

Auf Einladung des Netzwerkes besuchten die Kreistagsabgeordneten Heidrun Clausen, Christel Seick und Kai Bellstedt das Netzwerk Integration im Kreis Plön. Der Willkommenslotse Ingo Green von der Handwerkskammer Lübeck erläuterte an mehreren Beispielen, wie schwer die Integration von Geflüchteten im Kreis Plön ist.

Beispielsweise werden häufig Ausbildungen abgebrochen, weil das Geld zum Leben nicht mehr reicht und durch den Ausbildungsstart andere Leistungen, beispielsweise nach dem Asylbewerberleistungsgesetz wegfallen. Ebenso eine große Herausforderung ist die Situation des ÖPNV. In einem Flächenkreis ist es für Geflüchtete häufig mit hohen Kosten verbunden, andere Orte im Kreis Plön zu erreichen.

Die Mitglieder des Netzwerkes äußerten in diesem Gespräch mehrere Wünsche, beispielsweise eine weitere Umsetzung von Maßnahmen aus dem Projekt „Check- Up Integration“. Dieses Projekt identifiziert Optimierungspotentiale für die Integrationsarbeit des Kreises  und entwickelt dazu passende, konkrete Handlungsmaßnahmen.

Die Vertreterinnen und Vertreter der SPD-Kreistagsfraktion versprachen, sich der Thematik anzunehmen und mit der Landrätin das Gespräch zu suchen. „Die aufgeworfenen Fragen werden wir klären und versuchen, unterstützend tätig zu werden“, so der sozialpolitische Sprecher der Kreistagsfraktion Kai Bellstedt abschließend. 

Foto v.l.n.r.: Willkommenslotse Ingo Green, Bildungskoordinator Björn Haberer, Christel Seick, Sabine Schick (Übergangsmanagement BBZ Plön), Heidrun Clausen, Kai Bellstedt und Petra Koch-Dibbern (Übergangsmanagement BBZ Plön)

Homepage: SPD Kreis Pl├Ân


Kommentare
Keine Kommentare
 
AfB SH zum landesweiten Semesterticket

Die AG für Bildung (AfB) in der SPD SH fordert eine solidarische Ausgestaltung des landesweiten Semestertickets. Diese muss eine niedrigschwellige Härtefallklausel für Studierende mit geringem Einkommen enthalten und durch eine solidere Finanzierung durch das Land einen bezahlbaren Preis für alle Studierenden sicherstellen. Weiterhin fordern wir ein landesweites Azubi-Ticket. Lesen Sie hier unseren Beschluss.

AfB-Bundesvorstand - Pressemitteilung

Ulf Daude und Martin Rabanus: Am Tag der Bildung ein Zeichen für Aufstieg durch Bildung setzen!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Baustelle Bildung

Die drei Nord-AfB's sind der Auffassung, dass sich nach dem Regierungswsechsel in SH die Baustelle Bildung vergrößert hat. Hier die Presseerklärung dazu.

Fahrtkosten f├╝r Sch├╝lerInnen

Medieninformation Dirk Diedrich: "Die Schwarze Ampel befördert die Lernenden ins Abseits, nicht aber zur Schule!"

mehr