AfB Schleswig-Holstein

Kontakt

Sie haben Anregungen f√ľr uns oder Fragen und m√∂chten gerne Kontakt mit uns aufnehmen?

Gerne!

Elke Kr√ľger-Krapoth

E-Mail an Elke Kr√ľger-Krapoth

Webmaster
Das ALFA-Pilotprojekt in der Region L√ľtjenburg beginnt - √ĖPNV bis sp√§t in den Abend!

Veröffentlicht am 02.03.2018, 14:19 Uhr     Druckversion

Anruf-Linien-Fahrten, die für eine deutlich bessere Anbindung nach Lütjenburg sorgen und den ÖPNV in der gesamten Region durch ein flexibles und neuartiges Angebot ergänzen, sind jetzt an den Start gegangen.

Der Kreistag hat das innovative Konzept gemeinsam mit der VKP, dem Amt sowie den Gemeinden auf den Weg gebracht und einen Betrag von 100.000 Euro für die Umsetzung des Angebotes bewilligt. Hergestellt wird das zusätzliche Angebot, durch welches bis zu 24.000 jährliche Fahrten hinzukommen könnten, nicht durch klassische Linienbusse, sondern mit einem Taxi. Die Fahrten werden ohne Aufpreis vom Taxiunternehmen Wohlert durchgeführt und müssen dort spätestens eine Stunde vorher von den Bürgerinnen und Bürgern angemeldet werden. Die Fahrpreise gleichen dementsprechend denen der Busverbindung, die durch Fahrten mit den Linienbussen der VKP zustande kommen. Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.vkp.de einzusehen.
Das Projekt wird für 2 Jahre eingeführt und ermöglicht ergänzenden ÖPNV bis in den späten Abend sowie auch am Wochenende.

Die SPD-Kreistagsfraktion ist der Auffassung, dass dieses Angebot des ÖPNV für nachhaltige Verbesserungen im ländlichen Raum sorgen wird und einen wichtigen Schritt in eine zukunftsfähige und bürgerfreundliche Mobilität darstellt. Aus dieser Überzeugung heraus hat die SPD-Fraktion mit Bündnis 90/Die Grünen und der FWG bereits im Jahr 2015 Anträge gestellt, auf deren Grundlage das ALFA-Pilotprojekt heute gestartet werden konnte. Auch der Antrag, alle amtsangehörigen Gemeinden unter denselben Bedingungen am Pilotprojekt zu beteiligen, ist von der SPD in den Kreistag eingebracht und beschlossen worden.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier mit Amtsvorsteher, Bürgermeistern der Region freuen sich die Lütjenburger Kreistagsabgeordnete Christel Seick, die bürgerlichen Mitglieder des Wirtschaftsausschusses Christian Otto ( Kreistagskandidat für Lütjenburg Ost aus Blekendorf) sowie Wilfried Zurstraßen auch mit dem Vorsitzenden des Sozialverbandes Robert Lenzer und Geschäftsführer Friedrich Scheffer.

Homepage: SPD Kreis Plön


Kommentare
Keine Kommentare
 
AfB SH zum landesweiten Semesterticket

Die AG für Bildung (AfB) in der SPD SH fordert eine solidarische Ausgestaltung des landesweiten Semestertickets. Diese muss eine niedrigschwellige Härtefallklausel für Studierende mit geringem Einkommen enthalten und durch eine solidere Finanzierung durch das Land einen bezahlbaren Preis für alle Studierenden sicherstellen. Weiterhin fordern wir ein landesweites Azubi-Ticket. Lesen Sie hier unseren Beschluss.

AfB-Bundesvorstand - Pressemitteilung

Ulf Daude und Martin Rabanus: Am Tag der Bildung ein Zeichen für Aufstieg durch Bildung setzen!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Baustelle Bildung

Die drei Nord-AfB's sind der Auffassung, dass sich nach dem Regierungswsechsel in SH die Baustelle Bildung vergrößert hat. Hier die Presseerklärung dazu.

Fahrtkosten f√ľr Sch√ľlerInnen

Medieninformation Dirk Diedrich: "Die Schwarze Ampel befördert die Lernenden ins Abseits, nicht aber zur Schule!"

mehr