AfB Schleswig-Holstein

Kontakt

Sie haben Anregungen für uns oder Fragen und möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen?

Gerne!

Elke Krüger-Krapoth

E-Mail an Elke Krüger-Krapoth

Webmaster
Pressemitteilung des SPD OV Neuberend

Veröffentlicht am 12.03.2019, 10:45 Uhr     Druckversion

Jahresessen und Ehrungen im SPD-Ortsverein Neuberend.

Der Einladung zum Jahresessen 2019 und zur Ehrung langjähriger SPD-Mitglieder waren die Ortsvereinsangehörigen in großer Zahl gefolgt.

In ihrer Begrüßung gab die Ortsvereinsvorsitzende Inge Hethey ihrer Freude über die so zahlreiche Teilnahme Ausdruck und berichtete über die intensive Arbeit sowohl in der SPD Gemeindefraktion als auch im Ortsverein. So fand sie große Zustimmung für die Aktivitäten zur Naturerhaltung und weiteren Entwicklung von Flora und Fauna in der Gemeinde. So sollen bislang intensiv genutzte und bearbeitete Gemeindeflächen renaturiert werden und eventuell auch für Privatgrundstücke als Beispiel dienen.

Birte Pauls, SPD-Kreisvorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion berichtete zunächst von der Intensivierung der Kreisvorstandsarbeit und der noch stärkeren Einbeziehung und Beteiligung der Parteimitglieder an den politischen Diskussionen und Entscheidungen.

Danach wandte sich die Ortsvereinsvorsitzende an die Jubilare. Ute Jacobsen wurde für mehr als 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt, sie zähle durch die Gestaltung von Informationen, Einladungen und Werbeträgern zu den besonders Kreativen im Ortsverein. Inge Hethey dankte ihr sehr für die Umsetzung ihrer Ideen und wünschte ihr weiter große Freude an der Arbeit.

Kurt Jestrimsky, auch 25 Jahre Mitglied der Partei und langjähriges Gemeinderatsmitglied gehöre zu denen, die immer wieder zur Diskussion auch über Veränderungen in der Partei anregen, dafür gebühre ihm Dank und Anerkennung.

Winfried Haas wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt, gleichzeitig dankte ihm die Vorsitzende für 25 Jahre als Gemeinderatsmitglied, und davon  für 17 Jahre erfolgreiche Arbeit als Bürgermeister. Ihm lag der Schutz der Umwelt durch sparsamen und  nachhaltigen Umgang mit Energie besonders am Herzen, die ehemalige Windkraftanlage, eine der ersten im Kreisgebiet, das Blockheizkraftwerk und die bundesweit erste „Passivhausturnhalle“  sind untrennbar mit seinem Namen verbunden.

Birte Pauls überreichte im Namen des Landesvorstandes den Jubilaren die Ehrenurkunden und Winfried Haas die „Schleswig-Holstein-Medaille der Partei“, die höchste Auszeichnung der Landespartei.

Die Anwesenden saßen nach einem hervorragenden Essen noch lange in angeregter Diskussion zusammen.

Homepage: SPD-Schleswig-Flensburg


Kommentare
Keine Kommentare
 
AfB SH zum landesweiten Semesterticket

Die AG für Bildung (AfB) in der SPD SH fordert eine solidarische Ausgestaltung des landesweiten Semestertickets. Diese muss eine niedrigschwellige Härtefallklausel für Studierende mit geringem Einkommen enthalten und durch eine solidere Finanzierung durch das Land einen bezahlbaren Preis für alle Studierenden sicherstellen. Weiterhin fordern wir ein landesweites Azubi-Ticket. Lesen Sie hier unseren Beschluss.

AfB-Bundesvorstand - Pressemitteilung

Ulf Daude und Martin Rabanus: Am Tag der Bildung ein Zeichen für Aufstieg durch Bildung setzen!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Baustelle Bildung

Die drei Nord-AfB's sind der Auffassung, dass sich nach dem Regierungswsechsel in SH die Baustelle Bildung vergrößert hat. Hier die Presseerklärung dazu.

Fahrtkosten für SchülerInnen

Medieninformation Dirk Diedrich: "Die Schwarze Ampel befördert die Lernenden ins Abseits, nicht aber zur Schule!"

mehr