Reinhard Mendel: Stormarner Kreistag, eine Erfolgsstory?

Veröffentlicht am 03.05.2018, 22:44 Uhr     Druckversion

Reinhard Mendel, SPD-Spritzenkandidat der SPD Stormarn

Stormarner Kreistag, eine Erfolgsstory?

Als ich vor 20 Jahren begann, mich in der Kreispolitik zu engagieren, stand der Kreis Stormarn finanziell und wirtschaftlich schwach da.

Heute ist er im Lande der mit Abstand wirtschaftsstärkste Kreis, hat keine Schulden mehr, die niedrigste Arbeitslosenquote und eine hohe Lebensqualität für seine Bürgerinnen und Bürger. Der Kreis Stormarn kann stolz auf das sein, was in den vergangenen Jahren erreicht worden ist.

Es ist aber auch eine trügerische Zufriedenheit eingekehrt. Das gute Ergebnis beruht auch auf einem starken Wirtschaftswachstum und gestiegenen Steuereinnahmen. Wir dürfen nicht vergessen, dass es auch in Stormarn noch Kinderarmut gibt, dass es viele Menschen gibt, die trotz Vollzeitbeschäftigung auf aufstockende Sozialleistungen zur Bestreitung ihres Lebensunterhalts angewiesen sind, dass wir immer noch über 1000 Langzeitarbeitslose haben und dass Kinderbetreuung auch in Stormarn noch nicht ausreichend und zu teuer ist.

Es gibt also noch viel zu tun für die Kreispolitik, aber dennoch kann die SPD-Kreistagsfraktion stolz auf das bisher Erreichte zurückblicken. Dazu gehören unter anderem die Einrichtung eines Pflegestützpunktes, die Schaffung zusätzlicher Kita-Plätze durch Förderung des Kreises, die Einführung der Projekte „Wefi“ und „Stormarner Wertarbeit“ für Langzeitarbeitslose und Hart-IV-Empfänger mit Vermittlungshemmnissen, die Erweiterung unseres Frauenhauses anstelle der vom Land beabsichtigten Schließung, die Ausweitung des Erfolgsmodells Anrufsammeltaxi, der Ausbau des Klimaschutzprogramms, die Erweiterung der Berufsschulen in Bad Oldesloe und Ahrensburg und ihre Ausstattung mit moderner Technik, die Einführung einer Bildungscard im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes und  - mit Hilfe der Sparkassenstiftungen -  die jetzt begonnene Realisierung eines stationären Hospizes in Bad Oldesloe. Viele zusätzliche Stellen in der Kreisverwaltung wurden geschaffen, um den wachsenden Anforderungen in der Jugend- und Sozialhilfe gerecht zu werden, und die Städte und Gemeinden wurden um viele. Millionen Euro entlastet, denn vom Kreis mit der zweithöchsten Kreisumlage haben wir uns zum Kreis mit der zweitniedrigsten entwickelt, auf unseren Antrag ist noch für dieses Jahr eine weitere Senkung zu erwarten.

Ja, der Stormarner Kreistag ist eine Erfolgsstory und das gilt auch für die SPD-Kreistagsfraktion. Wir haben gezeigt, dass geschlossenes Auftreten, solidarisches Handeln und sachlich geführte Diskussionen zu Mehrheiten führen und wir die Vorhaben umsetzen können, die im Interesse unserer Bürgerinnen und Bürger gebraucht werden. Das wollen wir fortsetzen!

Reinhard Mendel
Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stormarner Kreistag und

Spitzenkandidat der SPD Stormarn zur Kreiswahl 2018

Homepage: SPD-Tangstedt


Kommentare
Keine Kommentare
Demnächst:

20.08.2018
SPD-Norderstedt

19:00 Uhr, Ortsvereinsvorstandssitzung ...

Webmaster