Gründungsversammlung!

  

Vorstandssitzung

 

Am Montag, den 23.04.2018, um 18:30 Uhr, findet die Gründungsversammlung zum neuen Ortsvereins Schwentinemündung im Ellerbek-Wellingdorfer Segelklub, Wischhofstr. 2, statt.

 

Homepage


Fusion

Fusion

Fusion

Jahreshauptversammlung der Ortsvereine Wellingdorf und Neumühlen-Dietrichsdorf/Oppendorf, am Donnerstag, dem 08. März 2018.

Die Mitglieder der beiden Ortsvereine haben mit großer Mehrheit, unabhängig voneinander, dem Votum zur Fusion der Nachbarortsvereine zugestimmt.

Wie geht es jetzt weiter?

Der Kreisvorsitzende der Kieler SPD, Jürgen Weber, war als Gast der Jahreshauptversammlung anwesend und wird unser Fusions-Begehren auf die Tagesordnung des Kreisvorstandes setzen. Wenn es keine Einwände des Kreisvorstandes gibt, kann danach eine gemeinsame Mitgliederversammlung der Nachbarortsvereine, den neuen, gemeinsamen Ortsverein gründen und einen neuen Vorstand wählen.

Die Einladungen für die Mitgliederversammlungen werden  rechtzeitig zu gegebener Zeit übersandt.

 

 

Grünkohl

Unser traditionelles Grünkohlessen mit Ehrung der Jubilare fand am 02.03.2018 statt.

Grünkohl

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, Stefan Tovar, fand die Ehrung der Jubilare statt.

Grünkohl

Grünkohl

Grünkohl

Geehrt wurde Egon Steger, anlässlich seiner 60 jährigen Mitgliedschaft in der SPD.

Grünkohl

Anschließend beschrieb Sönke Petersen, traditionell, das Eintrittsjahr mittels seiner umfangreichen Geschichtskenntnisse:

Lieber Jubilar, liebe Anwesende,

 

Am 15. Juli 1957 trat Egon Steger in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands ein. Was bewegte die Menschen und sicher auch  unseren Jubilar damals vor 60 Jahren?

Ich will Rückschau halten und uns einige Schlaglichter aus dem Jahre 1957 in Erinnerung  rufen.

Bevor ich bei den Betrachtungen letztendlich bis nach Dietrichsdorf komme, blicken wir zunächst ins

Weltall

Am 4.Oktober gelingt es der Sowjetunion vom Weltraumbahnhof Baikonur mit Sputnik den ersten Satteliten ins All zu schießen.

In der Sowjetunion

Ist Bulganin Ministerpräsident  Eigentlich bestimmt aber Nikita Chruschtschow als erster Sekretär des Zentralkomitees  der KPdSU die Politik. Die Entstalinisierung wird

seit  dem Tode Stalins fortgesetzt. Chruschtschow erreicht den Ausschluss  der parteifeindlichen Gruppe um Malenkow, Molotow und Kaganowitsch aus dem ZK.

In der Volksrepublik China

hat  Mao Zedong als Chef der Kommunistischen Partei die Macht in Händen..

Tschou En-lai ist Außenminister. Der „Große Sprung nach vor“ soll die Wirtschaft voranbringen Überall werden „Volkskommunen eingerichtet

Die Volksrepublik beginnt die Offensive gegen das nationalchinesische Formosa (Tai Wan) Die Insel Quemoy wird unter Artilleriefeuer genommen.

Polen

Nach dem Aufstand in Posen 1956 setzt der „Polnische Frühling“ ein. Bei den Parlamentswahlen 1957 gewinnt Gomulka. Er steuert einen relativ selbständigen Kurs gegenüber der Sowjetunion. Die Stalinisten im Parteiapparat werden ausgeschaltet.

In  Südvietnam

Beginnt  mit der Offensive der Vietcong-Partisanen der zweite Indochinakrieg.

( USA )

Der Republikaner und frühere General Dwight D Eisenhower ist seit 1953 Präsident der Vereinigten Staaten von Nordamerika . Bei Rassenkrawallen in Little Rock werden Bundestruppen eingesetzt. 1957 tritt das Gesetz zum Schutz des Wahlrechts der Neger in Kraft.

Europa

1957 treten die Verträge von Rom über die Nutzung der Atomenergie (EURATOM) und die Europäische Wirtschaftgemeinschaft (EWG)verbunden mit einer Zollunion 

in Kraft.

In Großbritannien

Wird das Kabinett Antonie Eden durch das Kabinett Harold Mc Millan  abgelöst

Die allgemeine Wehrpflicht wird abgeschafft und durch ein Berufsheer ersetzt. Verbunden damit erfolgt eine Truppenreduzierung und die atomare Aufrüstung

Und in Frankreich

steht Staatspräsident Rene Coty  an der Spitze der  4. Republik. Im zum Mutterland gehörenden Algerien streben Rebellen im Freiheitskampf die Loslösung von Frankreich an. Als Ministerpräsident  Guy Monnet Verbindung mit den Rebellen aufnimmt, kommt es zur Algerienkrise. Gaullistische Ultras und die Armee unter den Generälen Massu und Salan übernehmen die Macht in Algerien.

Jetzt wenden wir Deutschland zu

Seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland   im Jahre 1949 steht Theodor Heuss an der Spitze des Staates.

Bei der Wahl am 15. September im Bund erringt die CDU/CSU  sensationelle 50,2%  mit 270 Sitzen.  Sie war eine Listenverbindung mit der Deutschen Partei DP eingegangen die 17 Sitze erringt und künftig 2 Minister stellt. Die Wahlbeteiligung lag bei 87,8%.  Bundeskanzler wird erneut Konrad Adenauer von der CDU.  Außenminister bleibt Heinrich von Brentano. Zum Bundestagspräsidenten wurde der Christdemokrat Dr. Eugen Gerstenmeier gewählt.

Die SPD hatte unter Parteivorsitzenden Erich Ollenhauer 31,8 % der Wählerstimmen erreicht  und kam auf 169 Sitze.  Die FDP errang 41 Sitze.

Vorausgegangen war ein harter Wahlkampf in dem Adenauer behauptete dass die SPD den Untergang Deutschlands bedeuten würde. Katholische Geistliche erklärten von den Kanzeln, dass die SPD für Katholiken nicht wählbar sei. Die SPD setzte sich im Wahlkampf für die Verstaatlichung der Schlüsselindustrie ein.

Wenige Tage nach der Bundestagswahl wird Willy Brandt in West-Berlin zum regierenden Bürgermeister gewählt..

Einige Ereignisse des Jahres 1957 im Zeitraffer:

Nach einer vorausgegangenen Volksabstimmung im Oktober 1955 wird das Saarland  zum 1. Januar 10. Bundesland

Am 14. Februar wird in Schleswig-Holstein nach 4 Monaten der Metallarbeiterstreik mit einem Kompromiss beendet.

Das Gleichberechtigungsgesetz von Frauen und Männern tritt am 18. Juli in Kraft.

Der Großsegler „Pamir“ sinkt am 21. September westlich der Azoren in einem starken Orkan . 86 Seeleute finden den Tod. Nur 6 Schiffbrüchige können gerettet werden.

Am 31. Oktober geht in Garching bei München der erste atomare Forschungsreaktor in Betreib.

In Frankfurt wird am 1. November die Edelnutte  Rosmarie Nitribitt erwürgt aufgefunden.  Hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft  bangen nun ob auch ihr Name bei den Untersuchungen der Öffentlichkeit preisgeben wird

Borussia Dortmund wird erneut Deutscher Meister.

In die Programmkinos kommen die Filme

„Wirtshaus im Spessart“ mit Lilo Pulver in der Hauptrolle und

„Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ mit Horst Buchholz

Für eine heile Welt im deutschen Schlager sorgen

Freddy Quinn mit „Junge komm bald wieder“

Rudi Schuricke mit seinen „Capri Fischern“

Die Blue Diamonds mit „Ramona“ und

Für Catharina Valente und Vico Torriani liegt ”Kalkutta am Ganges und Paris an der Seine“

Und in  der DDR

Steht Walter Ulbricht  an der Spitze von Partei und Staat. 1957 übernimmt Erich Mielke das Ministerium für Staatsicherheit.

Nikita Chruschtschow kommt 1957zum Staatsbesuch. Am 16. Dezember geht in Rossendorf bei Dresden der erste Atomforschungsreaktor der DDR in Betrieb

Als nächstes gilt es einen Blick auf Schleswig-Holstein zu werfen:

In der Legislaturperiode 1954 bis 1958 verfügen SPD und CDU über je 25 Sitze im Landtag. Der BHE (Bund für Heimatvertriebene und Entrechtete) hatte 10, die FDP 5 und der SHB (Schleswig-Holstein-Block) 4 Sitze

Der Christdemokrat Kai-Uwe von Hassel  war Ministerpräsident des Landes

CDU , FDP und BHE bilden ein Koalitionsregierung. Dr. Helmut Lembke Ist damals Kultusminister . Er wird später einmal Ministerpräsident sein.  Der Abgeordnete Stoltenberg legt sein Landtagsmandat nieder, weil er zum Bundestagsabgeordneten gewählt worden war.

Hauptschwerpunkt in dieser Legislaturperiode war die Eingliederung der Flüchtlinge im Lande und Angleichung des Lebensstandards S-H an den Bundesdurchschnitt.

Karl Ratz von der SPD ist Landtagsvizepräsident.

Oppositionsführer ist der Sozialdemokrat Wilhelm Käber

Und in Kiel:

 Ist seit 1965 Dr. Hans Mütling als Oberbürgermeister im Amt.  Bürgermeister und Kämmerer ist Dr. Herbert Fuchs. Beide von der SPD.

Stadtpräsident ist der Christdemokrat Dr. Wilhelm Sievers.

Bei der Kommunalwahl 1955  errang die SPD 21Sitze.  CDU, FDP, BHE und SHB hatten sich zu „Kieler Block“ zusammengeschlossen und verfügten über 24 Sitze

Im Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf..... 

Ist  Hans Thaddey seit 1949 Ratsherr für den Stadtteil.

Hans war im zweiten Weltkrieg Schiffsführer auf einem Bergungsschiff. Nun arbeitete er als Lagerverwalter auf den Howaldtswerken in Gaarden.

Als alter Danziger war er 1950 bis 1955 Stadtrat für Vertriebenenwesen und auch Mitbegründer des Verbandes für Heimatvertriebene in Kiel.

Er ist zugleich auch Vorsitzender  des Distriktes /heute Ortsverein Dietrichsdorf

In seinem Beitrag in der Festschrift zur „Poggendörper Woche“, das war die Vorgängerveranstaltung des Dietrichsdorfer Bandes, berichtete er 1957 dass:

sowohl das Jugendheim in der Carl-Peters-Straße  als auch die Stadtteilbücherei am Eekberg ihren Betrieb aufgenommen hätten. Auch konnte das Rentnerwohnheim am Boksberg fertiggestellt  und bezogen werden.

Außerdem hatte die Ratsversammlung Mittel bereitgestellt  um nun endlich die Schwentinebrücke durch einen Fußweganbau zu erweitern. Mit Nachdruck forderte er den Bau einer neuen Schwentinebrücke, da die alte den Verkehr schon jetzt nicht mehr bewältigen könne. (Es sollten aber noch 12 Jahre ins Land gehen bis die Autos über die neue Brücke fuhren.)

Die Schulnot in Neumühlen-Dietrichsdorf würde nun bald ein Ende finden, denn mittlerweile war die Grundsteinlegung für die spätere Andreas-Gayk-Straße erfolgt.

So, das war’s. Ich bin am Ende meines Vortrages. Ich danke für die Aufmerksamkeit

 

 

Kommunalwahl

Die Kommunalwahl wird am 06. Mai 2018 stattfinden, Zur Organisation des Wahlkampfs brauchen wir auch Deine Hilfe. Bitte nimm an einer der kommenden Sitzungen teil, damit wir Deinen Einsatz einplanen können. Ein aktiver Wahlkampf ist die beste Voraussetzung für ein gutes Wahlergebnis!

Als Ratsherr für unseren Ortsverein kandidiert Hans-Werner Tovar noch einmal. Sein vom Kreisvorstand vorgeschlagener Listenplatz 6 wurde auf dem letzten Kreisparteitag bestätigt. Für den Fall, dass die SPD wieder stärkste Fraktion wird, hat sie das Recht, das Amt des Stadtpräsidenten zu besetzen. Dann ist Hans-Werner bereit, auch für dieses Amt erneut zu kandidieren.

Für den Ortsverein Wellingdorf wurde Matthias Treu als Nachfolger für Torsten Stagars bestätigt.

Der nächste Kreisparteitag, auf dem u. a. das Wahlprogramm für die Kommunalwahl diskutiert wird, findet am 03. Februar ab 10.00 Uhr im Legienhof statt.

Wer Interesse hat, für den Ortsverein nach der Kommunalwahl Mitglied im Ortsbeirat zu werden, melde sich bitte auf einer der nächsten Sitzungen des Vorstands.

 


 

Logo des Poggendörpers

 ^== Hier geht es zur Bürgerzeitung des Ortsvereines Neumühlen - Dietrichsdorf / Oppendorf.

Der "Poggendörper - Online" wird regelmäßig ergänzt, aktualisiert und mit neuen Seiten versehen.

 


 



 
Veröffentlicht von SPD-Kiel am: 16.04.2018, 19:47 Uhr (314 mal gelesen)
[Wirtschaft]
In Kiel sind über 166.000 Menschen erwerbstätig, die meisten davon in den kleinen und mittelständischen Unternehmen. Auch Solo-Selbständige, also Menschen, die eine selbständige Tätigkeit allein, das heißt ohne angestellte Mitarbeiter, ausüben, sind darunter. Um die Anliegen dieser Solo-Selbstständigen, Kleinst- und Kleinunternehmen kümmert sich die Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen der SPD (AGS).

 
Veröffentlicht von SPD-Kiel am: 15.04.2018, 16:19 Uhr (326 mal gelesen)
[Kommunalwahl]
Am 20. April wollen Anna-Lena Walczak und Dr. Hans-Friedrich Traulsen mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Das Besondere: Auf der Veranstaltung sind Gebärdensprachdolmetscher dabei. Die Veranstaltung ist also für gehörlose Menschen barrierefrei, sie findet auch beim Gehörlosenverband statt. Inhaltlich geht es um Fragen, die alle betreffen: Wie gelingt es uns, für das wachsende Kiel neuen Wohnraum zu schaffen, der für alle bezahlbar ist?

 
Veröffentlicht von SPD-Kiel am: 27.03.2018, 18:32 Uhr (988 mal gelesen)
[Kommunalwahl]
Nun wird der Kommunalwahlkampf auch für die Bürgerinnen und Bürger sichtbar: Am Sonntag hat die Kieler SPD in der ganzen Stadt Plakate aufgehängt. Bei den sogenannten Hohlkammerplakaten handelt es sich um 100 Prozent Polypropylen-Kunststoff (PP), der laut Greenpeace einer der am besten zu verarbeitenden Kunststoffen gehört.

 

117081 Aufrufe seit Februar 2003        
 
Frühling?

Frühling?