Standort: → ThemenKinderbetreuung
Kinderbetreuung

Familie und Beruf müssen miteinander vereinbar sein! Deshalb setzt sich die SPD für eine flächendeckende und hochwertige Betreuung der Kinder in Kiel ein. Dank der SPD gibt die Stadt Kiel jährlich 110 Millionen Euro für die Kinderbetreuung aus.

Jedes Kind für das eine Betreuung benötigt wird, bekommt in Kiel auch einen Betreuungsplatz. Allerdings können noch nicht alle Wünsche von Eltern bezüglich Stadtteil oder Einrichtung erfüllt werden.  So sind in Holtenau noch Kinder auf der Warteliste für eine der vier Einrichtungen bzw. für die Tagespflegepersonen. Diese werden derzeit ein Betreuungsangebot in einem anderen Stadtteil annehmen müssen.

Wichtig ist, dass dort Betreuungsangebote entstehen, wo sie gebraucht werden.

Für eine hohe Qualität der Betreuung bedarf es Menschen, die unsere Kinder gerne betreuen. Eine faire Bezahlung sollte selbstverständlich sein. Wir fordern eine spürbare Verbesserung der Bezahlung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein.

Zudem fordern wir eine Anpassung der Elternbeiträge, um Familien mit geringem Einkommen und Alleinerziehende zu entlasten. Dies ist und war immer schon ein zentrales Thema der SPD. Kinderbetreuung muss für alle Eltern bezahlbar sein!

Vereinbarkeit von Beruf und Familie bedeutet auch Planbarkeit und Verlässlichkeit. Die SPD Holtenau fordert, den Vergabeprozess von Betreuungsplätzen transparent zu gestalten und verlässliche Rückmeldefristen für die Eltern bei der Vergabe der Plätze vorzuschreiben.

 
Aktuelles:

Vorstandssitzung

Wir laden alle SPD-Mitglieder zur Vorstandssitzung ein:

Mittwoch, 10.10.2018, um 19:30 Uhr in der Begegnungsstätte im Gemeindehaus, Kastanienalle, Kiel

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Für uns im Bundestag