Verschleierte Einflussnahme auf Entscheidung des Kreisvorstands der Kieler Juso

Veröffentlicht am 03.03.2011, 15:10 Uhr     Druckversion

Am vergangenen Dienstag fand der verschleierte Versuch statt, auf eine Entscheidung des Kreisvorstands der Kieler Jusos Einfluss zu nehmen. Am Morgen des 01. März 2011 wurde durch den Kreisgeschäftsführer der Entwurf einer Resolution über den internen E-Mail-Verteiler zur Abstimmung gestellt.
Der Entwurf sah vor, dem designierten Spitzenkandidaten Torsten Albig Respekt auszusprechen für seine Entscheidung mit Ralf Stegner zusammenarbeiten zu wollen. Gleichzeitig sollte Kritik und Unverständnis geäußert werden für die Entscheidung von Ralf Stegner, nach dem desolaten Ergebnis des Mitgliederentscheids nicht freiwillig das Feld zu räumen.
Der Entwurf wurde von einem Mitglied des Kieler Kreisvorstands ohne Kenntnis der anderen Mitglieder an Amin Hamadmad weiter gereicht. Dieser setzte sich daraufhin telefonisch mit mehreren Genossen und Funktionären in Verbindung. Ab Dienstagmittag erhielten mindestens 3 Mitglieder des Kreisvorstands der Kieler Jusos Anrufe von Funktionären, die vorher mit Amin Hamadmad telefoniert hatten. Diese forderten die Vorstandsmitglieder auf, über den internen E-Mail-Verteiler gegen den Entwurf der Resolution zu stimmen. In den Gesprächen wurde das vorherige Gespräch mit Amin Hamadmad nicht erwähnt. Zur Begründung wurde vorgeschoben, die Resolution würde den designierten Spitzenkandidaten Torsten Albig beschädigen.
Am Dienstagnachmittag wurde der Entwurf im Kreisvorstand per E-Mail mit 4 zu 3 Stimmen abgelehnt. Im Laufe des Dienstagabends kamen die Umstände der Entscheidungsfindung ans Licht.
Wir lassen diese Vorgänge an dieser Stelle bewusst ohne Bewertung.


Hintergrundinformation: Amin Hamadmad ist der Pressesprecher des Landesverbands der SPD Schleswig-Holstein und ein enger Vertrauter von Ralf Stegner.

Homepage: Jusos Kiel


Kommentare
Keine Kommentare
Demnächst:

24.11.2017
SPD Kieler-Mitte

17:30 Uhr, Stammtisch OV Kieler ...

"Wir" auf Facebook

Alle Infos zum Mitmachen!

Im Bundestag für uns

Im Rathaus für uns



In Europa für uns