Die "Alten" werden die "Neuen" sein!

Veröffentlicht am 27.06.2011, 23:54 Uhr     Druckversion

Heinemann, Fischer, Weber Rolf Fischer, Bernd Heinemann und Jürgen Weber als Wahlkreiskandidaten wiedergewählt.

Rund 250 Genossinnen und Genossen nominierten am 27. Juni 2011 die SPD-Wahlkreiskandidaten für die nächste Landtagswahl. Rolf Fischer überzeugte im Wahlkreis Kiel-Nord mit seinem leidenschaftlichen Plädoyer gegen Sozialkürzungen und Chaos in der Bildungspolitik.Jürgen Weber prangerte in seiner Kandidatenrede für den Wahlkreis Kiel-West die Politik der schwarz-gelben Landesregierung gegen die Städte an. Statt für viele in Kiel zu investieren, würde die Landesregierung für eine ausgesuchtes Klientel auf Sylt Landeszuschüsse gewähren. Bernd Heinemann verwies für seinen Wahlkreis Kiel-Ost auf den von früheren SPD-Landesregierungen eingeleiteten Wandel des Ostufers vom Arbeiter-Stadtteil zum Wissenschaftsstandort. Ebenfalls für den Wahlkreis Kiel-Ost kandidierte Hans-Werner Tovar, unterlag aber in der Abstimmung. Wie seine Vorredner unterstrich Tovar die Bedeutung der Kommunen.

Wahlergebnisse:
Kiel-Nord: 60 gültige Stimmen, davon 55 Ja-Stimmen für Rolf Fischer (4 Nein, 1 Enthaltung)
Kiel-West: 59 gültige Stimmen, davon 57 Ja-Stimmen für Jürgen Weber (2 Nein)
Kiel-Ost: 117 gültige Stimmen, davon 68 Stimmen für Bernd Heinemann und 47 Stimmen für Hans-Werner Tovar (2 Enthaltungen)

Homepage: SPD-Kiel


Kommentare
Keine Kommentare
Demnächst:

24.11.2017
SPD Kieler-Mitte

17:30 Uhr, Stammtisch OV Kieler ...

"Wir" auf Facebook

Alle Infos zum Mitmachen!

Im Bundestag für uns

Im Rathaus für uns



In Europa für uns