Schweigeminute und Trauerkundgebung für Norwegen

Veröffentlicht am 25.07.2011, 21:11 Uhr     Druckversion

Trauerkundgebung vor dem Kieler Rathaus Anlässlich der Anschläge in Norwegen hat die Kieler SPD am 25.07.2011 um 18:00 Uhr vor dem Kieler Rathaus eine Trauerkundgebung abgehalten. Auf der Kundgebung sprach Kiels Oberbürgermeister Torsten Albig und der Honorarkonsul Norwegens, Carl-Christian Ehlers.
Die mehr als 100 Anwesenden schwiegen eine Minute lang im Angedenken der Opfer und legten Rosen nieder. Anschließend trugen sich viele ins Kondolenzbuch der Landeshauptstadt Kiel ein.Für die Kieler SPD sprach Benjamin Raschke:
„Die Nachrichten von den unfassbaren Gewalttaten in Norwegen haben uns in den letzten Tagen unendlich traurig gemacht. Den Opfern in Oslo und im Jugendlager auf Ütöya und ihren Angehörigen gilt unser tief empfundenes Mitgefühl!

Hier in Kiel, dem Tor nach Skandinavien, ist uns Norwegen besonders nah. Den Menschen in Norwegen wollen wir heute zeigen, dass wir in diesen schweren Stunden bei ihnen stehen.
Erschüttert hat uns als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten der Hass und die Brutalität, denen viele junge, politisch engagierte Menschen zum Opfer gefallen sind. Unsere Genossinnen und Genossen haben am Freitag Freunde und Gefährtinnen auf dem Weg in eine gerechtere Gesellschaft verloren.“

Homepage: SPD-Kiel


Kommentare
RE: Schweigeminute und Trauerkundgebung für Norwegen, Michael R., (26.07.2011, 08:58 Uhr)
Demnächst:

24.11.2017
SPD Kieler-Mitte

17:30 Uhr, Stammtisch OV Kieler ...

"Wir" auf Facebook

Alle Infos zum Mitmachen!

Im Bundestag für uns

Im Rathaus für uns



In Europa für uns