SPD Kieler Mitte fordert neue Veloroute zur Uni

Veröffentlicht am 11.02.2012, 14:18 Uhr     Druckversion

Der SPD-Ortsverein Kieler Mitte fordert den zügigen Bau der Veloroute zwischen der Christian-Albrechts-Universität (CAU) und dem Stadtteil Hassee entlang der stillgelegten Bahnstrecke.
Die neue Veloroute ist im Verkehrsentwicklungsplan der Stadt Kiel von 2008 unter Nummer 10 gelistet. Sie würde von der CAU aus beginnend über die Bahn-Brücke die Olshausenstraße kreuzen und im ersten Bauabschnitt zwischen dem Gewerbegebiet Grasweg und dem Gelände des Kieler Innovations- und Technologiezentrums entlang führen. Dabei würden parallel zum Westring die Schauenburger Straße, der Grasweg und die Gutenbergstraße für Radfahrer und Fußgänger direkt miteinander verbunden.

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Benjamin Raschke: „Wir wollen mit der neuen Veloroute Universität, Technologiezentrum und Gewerbegebiet verbinden. Es muss endlich für umwelt- und preisbewusste VerkehrsteilnehmerInnen möglich sein, ohne unnötige Umwege diese Ziele zu erreichen.“

Anwohner und Studierende aus den südlich der Uni gelegenen Stadtteilen könnten deutlich schneller die Universität erreichen, so Benjamin Raschke: „Es geht uns auch darum, weniger Autoverkehr rund um die Uni zu haben. Zudem würde es auch den Busverkehr auf dem Westring entlasten.“ Zugleich wären das KITZ und das Gewerbegebiet Grasweg mit der Traum GmbH und der dort zurzeit entstehenden Beachhalle direkt von der Uni aus zugänglich , „das sehen wir als ein dickes Plus für unseren Stadtteil“, führt Benjamin Raschke weiter aus.



Kommentare
RE: SPD Kieler Mitte fordert neue Veloroute zur Uni, Thilo Pfennig, (12.02.2012, 00:53 Uhr)
Heute 24.11.17

SPD Kieler-Mitte
17:30 Uhr, Stammtisch OV Kieler ...

Demnächst:

26.11.2017
Mathias Stein, MdB

15:00 Uhr, Wie geht es weiter nach dem Scheitern der ...

"Wir" auf Facebook

Alle Infos zum Mitmachen!

Im Bundestag für uns

Im Rathaus für uns



In Europa für uns