SPD-Kreisspitze steht geschlossen hinter der Kandidatin Susanne Gaschke und hint

Veröffentlicht am 14.08.2012, 21:30 Uhr     Druckversion

Der Kreisvorstand und die Leitung des Kreisausschusses erkl├Ąren anl├Ąsslich der heutigen Berichterstattung in den Kieler Nachrichten einstimmig:
"Die Mitglieder der Kieler SPD haben am Samstag in einem offenen, transparenten Verfahren mit gro├čer Beteiligung der Partei und mit gro├čem ├Âffentlichen Interesse Susanne Gaschke zur SPD-Kandidatin f├╝r das Amt der Oberb├╝rgermeisterin gew├Ąhlt. Susanne Gaschke ist eine ausgezeichnete Kandidatin, die alle Kompetenzen und Fertigkeiten mitbringt, um Kiels n├Ąchste Oberb├╝rgermeisterin zu werden. Sie hat die volle Unterst├╝tzung des gesamten Kreisvorstands.

Die in den Kieler Nachrichten zitierte anonym ge├Ąu├čerte Kritik an dem Auswahlverfahren ist sachlich falsch und pers├Ânlich verletzend. Wir weisen sie entschieden zur├╝ck. Der Kreisvorsitzende Rolf Fischer hat bereits vor gut einem Jahr erkl├Ąrt, dass er als OB-Kandidat nicht zur Verf├╝gung steht. Von einer "Verschleppung" der Kandidatenfindung kann in keiner Weise die Rede sein. Das transparente Verfahren wurde basisdemokratisch auf einem Kreisparteitag beschlossen."

Homepage: SPD-Kiel


Kommentare
RE: SPD-Kreisspitze steht geschlossen hinter der Kandidatin , Falk Stadelmann, (17.08.2012, 23:44 Uhr)
RE: SPD-Kreisspitze steht geschlossen hinter der Kandidatin , Manfred Berke, (15.08.2012, 12:43 Uhr)
RE: SPD-Kreisspitze steht geschlossen hinter der Kandidatin , J. Eggers, (15.08.2012, 09:51 Uhr)
Demnächst:

21.11.2018
SPD-Kiel

19:30 Uhr, Kreisausschuss zum Thema "Sozialer Arbeitsmarkt" ...

"Wir" auf Facebook

Alle Infos zum Mitmachen!

Im Bundestag f├╝r uns

Im Rathaus f├╝r uns


 

In Europa f├╝r uns