Gute Perspektiven f├╝r Kiels neues Kraftwerk

Veröffentlicht am 08.10.2012, 22:03 Uhr     Druckversion

Susanne Gaschke Die sozialdemokratische Oberb├╝rgermeister-Kandidatin Dr. Susanne Gaschke zu Meldungen ├╝ber Vereinbarungen zum Auslaufen des Gemeinschaftskraftwerks Kiel:

┬äDie Rahmenbedingen f├╝r den geplanten Neubau eines Kraftwerks scheinen besser zu werden: Der R├╝ckzug von E.ON er├Âffnet die Chance, ein benachbartes Gel├Ąnde zu erwerben, um so zeitnah mit dem Neubau zu beginnen. Das Thema Kohle ist beendet. Und eine L├Âsung f├╝r eine Kapazit├Ątserweitung der Gasleitung kristallisiert sich heraus.

Die Stadtwerke sind auf gutem Wege, den Bau eines Gaskraftwerks umzusetzen. Mit Gas als Energietr├Ąger, werden Strom und W├Ąrme f├╝r die Kielerinnen und Kieler umweltfreundlich, sicher und effizient hergestellt.┬ô

Homepage: SPD-Kiel


Kommentare
Keine Kommentare
Demnächst:

21.11.2018
SPD-Kiel

19:30 Uhr, Kreisausschuss zum Thema "Sozialer Arbeitsmarkt" ...

"Wir" auf Facebook

Alle Infos zum Mitmachen!

Im Bundestag f├╝r uns

Im Rathaus f├╝r uns


 

In Europa f├╝r uns