Gratwanderung: Bauen im Dialog mit Anwohnern

Veröffentlicht am 27.01.2014, 08:35 Uhr     Druckversion

Ulf Kämpfer vor Ort

"Kämpfer vor Ort"

Der dritte Ter­min der Reihe „Kämp­fer vor Ort“ war dies­mal zum Thema Woh­nen: Im Innen­hof zwi­schen Har­den­berg– und Net­tel­beck­straße sol­len attrak­tive Woh­nun­gen gebaut wer­den, wo der­zeit noch Gara­gen und Gewer­be­bau­ten ste­hen. 

Die Anwoh­ner befürch­ten u.a. Ver­schat­tung, Ver­lust von Park­plät­zen und eine ins­ge­samt unver­träg­li­che Ver­dich­tung im Quartier.

In den Geprä­chen wurde die Grat­wan­de­rung deut­lich zwi­schen den Ansprü­chen einer wach­sen­den Stadt und den ver­ständ­li­chen Inter­es­sen der Anwoh­ner. Die Bür­ger­in­itia­tive ver­tritt dabei nicht nur selbst­be­wusst die Anwoh­ner, son­dern ist an einem kon­struk­ti­ven Dia­log mit den Inves­to­ren und einer für alle trag­ba­ren Lösung interessiert.

Ulf Kämp­fer sagte: „Das verdient Anerkennung! Wich­tig ist es nun, den Dia­log schnell in Gang zu brin­gen, und die Kom­mu­nal­po­li­tik muss ihre Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten klug und mit Weit­blick nut­zen, am Blü­cher­platz und bei der Stadt­ent­wick­lung insgesamt.“

 

Link: 

Homepage: SPD-Kiel


Kommentare
Keine Kommentare
Demnächst:

24.11.2017
SPD Kieler-Mitte

17:30 Uhr, Stammtisch OV Kieler ...

"Wir" auf Facebook

Alle Infos zum Mitmachen!

Im Bundestag für uns

Im Rathaus für uns



In Europa für uns