Arbeits- und Gesprächskreis

Veröffentlicht am 14.01.2016, 21:30 Uhr     Druckversion

Andreas Ahrend

Welches Maß und welche Art von Sicherheit ist für uns die richtige und sollte in der Zukunft durch die SPD im Landtags- und Kommunalwahlprogramm vertreten werden? Hier entscheidet die richtige Abwägung der Mittel über die Akzeptanz von Sicherheitsmaßnahmen.  

Um diese und andere Fragen rund um die rechtsstaatlichen Sicherheitsaspekte in unserer Gesellschaft zu erörtern und eine konkrete politische Position zu erarbeiten, gründet die Kieler SPD einen offenen Arbeits- und Gesprächskreis "Polizei und Innere Sicherheit"

Als politisch beratender Arbeitskreis sehen wir uns dabei auch als Partner der gewerkschaftlichen Berufsvertretungen.

Wir wollen hier mit Bürgerinnen und Bürgern, Polizei und Justiz ins Gespräch kommen, um nach sinnvollen Lösungen zu suchen. Wir wollen dem erhöhten Sicherheitsbedürfnis in der Gesellschaft gerecht werden und einem möglichen negativen Einfluss auf gesamtgesellschaftliche Entwicklungen vermeiden.  

In einem ersten Schwerpunktthema des Arbeitskreises befassen wir uns mit der Struktur der Polizeidienststellen in Kiel. Vielen kleinen Dienststellen im Kieler Stadtgebiet droht das Aus. Damit verschwindet auch der vertraute und klassische "Schutzmann" aus unserem Stadtbild.  

Es ist wichtig, dass wir der zunehmenden Kriminalität schnell politische Lösungen entgegenstellen. Aber diese Lösungen müssen wohl überlegt sein!  

Der Arbeitskreis soll insbesondere als Beratungsorgan für die politischen Entscheidungsträger zur Inneren Sicherheit innerhalb der Partei tätig sein.  

Das erste Treffen findet am 16.01.2016 um 15:00 Uhr in der SPD Landesgeschäftsstelle, Kleiner Kuhberg 28-30, im Erdgeschoss statt. Gäste sind herzlich willkommen. Teilnehmen wird unter anderem Sven Neumann von der Gewerkschaft der Polizei, Regionalgruppe Kiel-Plön.  

Es sind alle eingeladen, die sich für dieses Themenfeld im Kreisverband der SPD Kiel interessieren oder einsetzen wollen. Für alle innen- und sicherheitspolitischen Fragen wollen wir ein kompetentes Fachforum mit klaren Positionen sein. Um welche Art von Sicherheit es auch immer geht, sie muss aktiv durch die Politik gestaltet werden!  

Für Rückfragen stehe Andreas Ahrend unter 0160 61 31 700 oder andreas.arend@gmx.de zur Verfügung.

Homepage: SPD-Kiel


Kommentare
Keine Kommentare
Heute 21.11.18

SPD-Kiel
19:30 Uhr, Kreisausschuss zum Thema "Sozialer Arbeitsmarkt" ...

"Wir" auf Facebook

Alle Infos zum Mitmachen!

Im Bundestag für uns

Im Rathaus für uns


 

In Europa für uns