Wohnungsbau in Suchsdorf-West, Ortsbeiratsliste gewählt

Veröffentlicht am 20.11.2017, 23:26 Uhr     Druckversion

In der kommenden Ausgabe der Stadtteilzeitung Der Suchsdorfer tragen wir Informationen bei zum potentiellen Wohnungsbau in Suchsdorf-West, zu unser Aufstellung für den Ortsbeirat 2018 und zum Prozess für ein Suchsdorfer Programm. 

SUCHSDORF-WEST  

Liebe Suchsdorferinnen, liebe Suchsdorfer,

 

im August 2016 stellte Oberbürgermeister Ulf Kämpfer im Ortsbeirat die Idee vor, die Flächen westlich des Wohngebiete an der Au für Wohnbebauung zu öffnen. In der Landeshauptstadt Kiel fehlt Wohnraum, insbesondere bezahlbarer Wohnraum. Zwar wurden im letzten Jahr über 1.000 Baugenehmigungen erteilt, das reicht aber lange nicht, um die große Nachfrage zu befriedigen. Kiel hat nur noch wenige bebaubare Flächen. Daher muss im bebauten Bereich nachverdichtet werden wie an 40 Standorten im Kieler Stadtgebiet geschehen oder in Planung. Gleichzeitig werden auch noch unbebaute Flächen überprüft werden müssen. Im Wohnbauflächenatlas, der die möglichen Bauflächen enthält und Anfang des Jahres beschlossen wurde, ist Suchsdorf-West bereits als Untersuchungsraum vorgesehen.

 

Welche einzelnen Bereiche von Suchsdorf-West aber überhaupt in Frage kommen, ist noch völlig unklar. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer hat zurecht betont, dass es nicht darum gehen kann, das ganze Gebiet zu zersiedeln. Der Naturschutz, die Verkehrsanbindung und das Umspannwerk sind auf jeden Fall zu berücksichtigen. Ein sehr komplexes Vorgehen ist erforderlich. Vor einer Gesamtplanung ist es daher naheliegend darüber nachzudenken, wie der Planungsprozess überhaupt auszusehen hat, ein Plan vor dem Plan gewissermaßen ist zu erstellen. Dieses Ziel verfolgt der Beschluss, den die Ratsversammlung in seiner letzten Sitzung gefasst hat. Mit dem Beschluss hat die Verwaltung den Auftrag bekommen zu untersuchen, wie groß das Potenzial tatsächlich ist. Darüber hinaus soll sie kurzfristig die möglichen nächsten Schritte zur weiteren Entwicklung und Planung sowie für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung darstellen.

 

Bei der Planung des Wohngebiets an der Au hat Suchsdorf gute Erfahrungen gemacht. Es fand seinerzeit eine umfangreiche Bürgerbeteiligung mit Werkstattgesprächen statt. Dabei sind belastbare Ergebnisse im Konsens von Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürgern erzielt worden. Die Ratsversammlung sieht in Suchsdorf-West großes Potenzial. Dass das Versprechen frühzeitiger Bürgerbeteiligung aber eingelöst wird, erwartet die Suchsdorfer SPD jetzt von der Verwaltung.

 

 

PAUL STAMP SPITZENKANDIDAT  FÜR DEN ORTSBEIRAT

Die Suchsdorfer SPD hat auf ihrer letzten Mitgliederversammlung ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den Ortsbeirat zur Kommunalwahl nominiert. Einstimmig wählten die Mitglieder Paul Stamp auf Platz 1 der Liste. Paul Stamp bringt sich schon seit dieser Wahlperiode als Mitglied des Ortsbeirates ein. Auf den Plätzen 2 bis 4 folgen mit Anemone Helbig, Christoph Beeck und Helge Riis eine weitere Kandidatin und Kandidaten, die über Rats- und Ortsbeiratserfahrung verfügen. Auf die Listenplätze 5 bis 9 wurden Ingo Green, Alexander Stork, Stefan Musiolik, Alexandra Hebestreit und Andreas Wasielewski gewählt. Damit ist der SPD eine Mischung aus Jüngeren und Älteren sowie aus verschiedenen Lebensbereichen gelungen.

 

Ortsbeiratsvorsitzender Reinhard Warnecke wird nach 24 Jahren Mitgliedschaft im Ortsbeirat nicht mehr kandidieren. Ihm gilt der besondere Dank des Ortsvereins für seine langjährige erfolgreiche Arbeit, aber wir finden auch des gesamten Stadtteils. Eine Personalentscheidung hatte der SPD-Ortsverein darüber hinaus zu treffen: Der Vorsitzende Torsten Kutscher war aus persönlichen Gründen zurückgetreten. Die SPD bedankt sich für das hohe Engagement von Torsten Kutscher. Als Nachfolger wählte der Ortsverein einstimmig Thomas Wehner.

 

WAS IST WICHTIG FÜR SUCHSDORF ?

Wie soll sich unser Stadtteil in den nächsten fünf Jahren entwickeln? Wie können wir Suchsdorf noch lebens- und liebenswerter machen? Was ist wichtig, was ist vordringlich? Die Suchsdorfer SPD diskutiert gerade über ein neues Programm, das den Rahmen für die nächsten fünf Jahre abstecken soll: von der Kinderbetreuung, über die Schule, die Verkehrswege, die Nahversorgung, die Sicherheit  und die Grünflächen. Haben Sie Ideen, Vorschläge und Anregungen? Dann schreiben Sie uns bitte. Im Januar wird eine Mitgliederversammlung über das Programm beschließen. Dann könnte Ihre Idee dabei sein, zum Wohle unseres Stadtteils.  

 

ZUM JAHRESWECHSEL

Zum Jahreswechsel 2016/17 hofften wir auf eine bessere Diskussionskultur im Ortsbeirat. Das ist in diesem Jahr, mit wenigen Ausnahmen, so gekommen, und wir freuen uns darüber. Auf die Kommunalwahl am 6. Mai 2018 blicken wir voller Zuversicht: mit einem tatkräftigen Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, unserem Suchsdorfer Ratskandidaten Andreas Arend und dem Spitzenkandidaten für den Ortsbeirat Paul Stamp.  Wir bedanken uns herzlich wieder bei allen Vereinen und Institutionen in Suchsdorf für die gute Zusammenarbeit, für gute Gespräche und auch guten Rat. Allen Suchsdorferinnen und Suchsdorfern wünschen wir entspannte und ruhige Festtage sowie ein gesundes und glückliches neues Jahr. Wir sind: Reinhard Warnecke, Anemone Helbig, Paul Stamp und Helge Riis (SPD-Ortsbeiratsfraktion), Andreas Arend und Thomas Wehner.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr SPD-Ortsverein Suchsdorf

Andreas Arend, Ratskandidat, Möllenholt 38,

Thomas Wehner, Ratsherr, Wolliner Weg 11


Regelmäßige Termine

2. & 4. Montag im Monat
Politischer Stammtisch, 19:00 Uhr, Sportheim

3. Donnerstag im Monat
Bürgersprechstunde, 18:15 Uhr, Gemeinschaftsraum Eckernförder Straße

4. Donnerstag im Monat
Vorstandssitzung, 20:00 Uhr, Gemeinschaftsraum

2. Dienstag im Monat
Ortsbeirat, 19:30 Uhr, Sportheim

facebook.de/spdsuchsdorf

Artikel & Zeitungen des Ortsvereins

Suchsdorf 2018

Mitglied werden
Unser Oberbürgermeister

Unser Ratsherr