Heute 13.11.18

SPD-Kiel
19:30 Uhr, Treffen der OV- und AG-Vorsitzenden sowie ...

Morgen 14.11.18

SPD-Kiel
20:00 Uhr, Zukunftswerk: Wie können wir gemeinsam die ...

facebook

Uns gibts auch auf facebook

Links
Webmaster
"Kultur-Arena" – Kiels neue kulturelle Stadtmitte

Veröffentlicht am 30.07.2018, 16:06 Uhr     Druckversion

Grundriss Innenstadt

Die Rathauskooperation hat sich – auf Vorschlag des Arbeitskreises Geschichte/Kultur der Kieler SPD – ein ambitioniertes Ziel gesetzt: den Aufbau der Kieler "Kultur-Arena". Mit dem Auszug der Post und dem damit verbundenen Leerstand von Räumen im Neuen Rathaus eröffnet sich erstmalig die Chance, in der Mitte der Stadt ein neues Kultur- und Kunstareal zu schaffen. Wir freuen uns, dass unsere Idee auf große Zustimmung gestoßen ist und machen erste konkrete Vorschläge.

Schon jetzt ist durch Kulturforum, Stadtgalerie Stadtbilderei und Stadtbibliothek starke kulturelle Kompetenz vorhanden. Ergänzt wird sie durch das "statt-café", die Touristeninformation und die Kulturverwaltung. Es bietet sich also geradezu an, dort in den nun freien Räumen weitere kulturelle und künstlerische Initiativen zu ermöglichen.

Durch eine auf die Integration des neuen Raumes ausgerichtete konzeptionelle Überarbeitung der vorhandenen Angebote entsteht ein attraktives kreatives Zentrum. Es nutzt nicht nur bestehende Möglichkeiten, sondern es werden weitere Kulturschaffende eingebunden und gefördert. Räume etwa für neue mediale Kunst, Experimentierräume, Platz für einen "Stadtmaler" oder eine "Stadtmalerin" könnten das kreative Angebot ergänzen. Hier entstehen wirkliche Synergien.

Zudem öffnet die Nutzung der lärmgeschützten Innenfläche (heute Parkplatz) weitere Möglichkeiten für vielfältige open-air-Bespielung in Kooperation mit den dort etablierten Kultureinrichtungen: Aufführungen freier Theater, Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, poetry und science slams. Events unterschiedlichster Art von Kieler oder internationalen Kulturschaffenden können mitten in der Stadt realisiert werden. Ist es undenkbar, hier die Kunst unserer Partnerstädte auszustellen?

Der Aufbau einer mobilen Bühne in einer kleinen Arena, gestaltete Grünflächen mit kulturellen Nutzungsmöglichkeiten (Ausstellungsflächen, Lese-Lounge ...), die Nähe zur Gastronomie und zur Fremdenverkehrsorganisation stellen weitere Varianten in Aussicht. Der Umbau von Teilen des Innenhofs sowie eine Begrünung werden keine allzu großen Kosten verursachen. Dafür entsteht ein innovatives kulturelles Zentrum.

Gerade die Lage zwischen Fußgängerzone und Kailinie erlaubt einem ganz unterschiedlichen Publikum den Zugang und wird die Attraktivität der Innenstadt steigern. Das neue Parkhaus in unmittelbarer Nähe ersetzt die wenigen wegfallenden Parkplätze. Die direkte Busanbindung und die Bahnhofsnähe bieten auch nichtmotorisierten Gästen alle Möglichkeiten.

Dieses Konzept beschreibt die Idee und regt erste Nutzungen an. Unser Ziel ist es, ein Angebot zu präsentieren, das viele Kieler Kunst- und Kulturschaffende einbindet, das Kooperationen mit vielen Kultureinrichtungen und selbst den Hochschulen möglich macht. An den Anfang stellen wir das Gespräch mit den bereits dort arbeitenden Institutionen, um sie zur Beteiligung zu motivieren.

Der Arbeitskreis Geschichte/Kultur der Kieler SPD hat sich vor kurzem gegründet. Er ist eine Erweiterung des bereits bestehenden Arbeitskreises Geschichte um den Aspekt Kultur. Sein Ziel ist es, innerhalb der Kieler SPD die regelmäßige Möglichkeit zur Diskussion über kulturelle und kulturpolitische Themen zu bieten. Die Leitung teilen sich Rolf Fischer und Ingrid Lietzow.
Kontakt: Rolf Fischer (0171 - 862 57 26)

Homepage: SPD-Kiel


 
Vertretung im Landtag

Zur Homepage unserer Landtagsabgeordneten Özlem Ünsal reicht ein Klick auf das Bild.

Bundestag

Zur Homepage unseres Bundestagsabgeordneten Mathias Stein  reicht ein Klick auf das Bild.