Gästebuch - Neuer Eintrag
Seiten:
1

Bernd A├čmann
10.04.2011
00:26 Uhr
Hallo zusammen,
da bin ich doch auf der Homepage der Kieler SPD gelandet und man erinnert sich an alte Zeiten.
Mich hat es nach Cottbus verschlagen (2003). Es w├Ąre sch├Ân, mal was von Euch zu h├Âren.
Es gr├╝├čt der OV Cottbus Sandow.
Anwohner
29.08.2010
20:43 Uhr
Sch├Ân, dass das Sommerfest ins Wasser gefallen ist. Was f├╝r eine Sauerei, ein Fest zu verantstalten und die Bewohner zu bitten die Parkpl├Ątze zu r├Ąumen wenn das ganze Umfeld ├╝bers├Ąht ist mit Baustellen! H├Ątte man nicht einen andere Zeitpunkt ausw├Ąhlen k├Ânnen!?!?! Unversch├Ąmt!!!
Kommentar:
Sehr geehrter Anwohner

die momentane Parkplatzsituation haben wir bei unseren Planungen mitber├╝cksichtigt und daher die Leitung von Sky gebeten, die Schranke zum Parkplatz in der Faetschstra├če offen zu lassen. Leider ist diese Zusage nicht eingehalten worden. Wahrscheinlich hat einer von Liddl die Schranke wieder geschlossen. Bei meinen G├Ąngen durch die Bojestra├če sind mir allerdings einige freie Parkfl├Ąchen aufgefallen. So schlimm schien also die Parksituation nicht gewesen zu sein.

Wir f├╝hren dieses Fest nun mittlerweile seit 30 Jahren einmal! im Jahr auch f├╝r die Anwohner in der Lutherstra├če durch. Es ist nahezu eine Institution im Stadtteil geworden. Die positiven Reaktionen ├╝berwiegen dabei. Und ich muss Sie leider entt├Ąuschen: trotz des schlechten Wetters war die Besucherbeteiligung - auch durch Bewohner aus der Lutherstra├če, die kurz mal auf eine Bratwurst oder eine Tasse Kaffee mit einem St├╝ck Kuchen herunter gekommen sind - zufrieden stellend.
promotours
10.01.2008
22:43 Uhr
Hi Jasmin und alle rothaarigen Freunde, this is Michelle from Meerfeld ;-))
hoffe, dass Ihr da oben im kuehlen Norden endlich mal was positives fuer unser good old germany auf die Beine stellt - vom Sueden, den fleissigen Schwaben und den strammen Bajuwarden k├╝tt nix gscheits, vom Osten nichts Neues, die ergeben sich in nostalgische Traeumereien, die Rheinlaender sind im Narrentaumel, Mitteldeutschland ist mit sich selbst beschaeftigt , der Ruhrpott traegt laengst schon nur noch Schlips und Krawatte vor sich her, statt sich die Finger zu beschmutzen - bleiben nur noch die Nordlichter !!!! als Hoffnungstraeger der Nation - Mach mir also keine Schande, Jasmin - koenntest dich im uebrigen auch mal wieder melden - wir sind immer noch in switzerland - also gruezi wohl - dich und die Genossen - deine promotours Michelle
Mario Behn
28.10.2005
17:58 Uhr
Lieber OV Sued! Beste Gruesse aus Massachusetts, ich hoffe Ich schaffe es mal wieder nach Deutschalnd und Kiel irgendwann! Mit sozialdemokratischem Wuenschen Mario
Guido Sch├╝mann
02.06.2005
22:53 Uhr
Und wieder gr├╝├čt das Murmeltier: Di├Ątendiskussion in Schleswig-Holstein

Mancher B├╝rger kann sich noch gut erinnern: Vor zwei Jahren scheiterte die beabsichtigte drastische Di├Ątenerh├Âhung f├╝r die Abgeordneten im Schleswig-Holsteinischen Landtag.

Im Sommer 2004 erkl├Ąrte der damalige Landtagspr├Ąsident Heinz Werner Arens, der neue Landtag werde sich nach der Wahl im Februar 2005 schnell mit einer Erh├Âhung der Di├Ąten befassen. Zitat: ÔÇ×Das wird in der neuen Legislaturperiode sofort auf dem Tisch liegen. Und ich gehe davon aus, dass es auch relativ schnell durchgehen wird.ÔÇť (Quelle: ÔÇ×Norddeutsche RundschauÔÇť, 31.08.2004 und 01.09.2004)

Jetzt ist es wohl soweit. Kaum ist der Pulverdampf im Vorfeld der Landtagswahlen im n├Ârdlichsten Bundesland verflogen, die gro├če Koalition aus den beiden st├Ąrksten Parteien gebildet, geht es offenbar auch schon los. Da trifft es sich vielleicht auch ganz gut, dass der Ausgang der Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen und die damit verbundenen politischen Umw├Ąlzungen (vorgezogene Bundestagswahlen schon im September 2005) noch immer die Schlagzeilen der Presse f├╝llen. Das "Hamburger Abendblatt" berichtete in diesen Tagen mehrfach, dass hinter den Kulissen des Landtages partei├╝bergreifende Gespr├Ąche gef├╝hrt w├╝rden. Die angeblich urspr├╝nglich geplante Erh├Âhung der Grundgeh├Ąlter von derzeit 3927 auf 9500 Euro sei allerdings so gut wie vom Tisch. Bestenfalls k├Ąme es zu einer "abgespeckten" Version - wie auch immer die aussehen mag.
(Quelle im Internet: http://www.abendblatt.de/daten/2005/05/25/437668.html)

Dass in Schleswig-Holstein aus rechtlichen Gr├╝nden eine Di├ĄtenREFORM (nicht zwingend: Di├ĄtenERH├ľHUNG) notwendig sein soll, das mag ja sein. Ob dies aber bedeuten muss oder darf, in Zeiten absolut knapper ├Âffentlicher Kassen, das Sal├Ąr f├╝r die Abgeordneten in einem sehr erheblichen Ma├če steigen zu lassen, ist ja wohl eine ganz andere Frage. Vermittelbar ist dies schon lange nicht mehr. Das gilt zumal vor dem Hintergrund, dass dieselben Politiker ihren B├╝rgerinnen und B├╝rgern, insbesondere der berufst├Ątigen Bev├Âlkerung, aber auch den Familien und Rentnern, immer h├Âhere Steuern, Abgaben, Zuzahlungen usw. in allen Bereichen des t├Ąglichen Lebens zumuten ÔÇô und das bei schon seit Jahren sinkenden Realeinkommen.

Ungeachtet der Frage, welcher Partei man selbst nun nahe steht oder ihr vielleicht sogar angeh├Ârt: Wenn es den im Lande Verantwortlichen nicht gelingt, dieses Glaubw├╝rdigkeitsproblem zu l├Âsen, wird es im Volke nur noch mehr Politik(er)verdrossenheit geben. Schon jetzt m├Âchten bis zu 40% der Wahlb├╝rger nichts (mehr) mit Politik zu tun haben und demonstrieren dies durch knallharte Wahlverweigerung. Der Kreis der Nichtw├Ąhler w├Ąchst seit Jahren, und ein Ende ist noch lange nicht abzusehen. Dies sollte allen in der Politik t├Ątigen Menschen auf allen Ebenen zu denken geben, insbesondere aber auch den Landtagsabgeordneten zwischen Nord- und Ostsee.

Guido Sch├╝mann - Itzehoe
ohne
18.04.2004
16:35 Uhr
Zur Citti-Markt-Erweiterung:
Man darf auch nicht vergessen, dass bei der Maschinenfabrik Koch fast 120 Arbeitspl├Ątze vernichtet wurden. Ob Citti-Markt tats├Ąchlich 500 Fulltime-Arbeitspl├Ątze schafft ? Vielleicht 400,oo Euro-Jobs.
Schaun wir mal..
Alexander M├Âller
22.03.2004
11:59 Uhr
Liebe Genossinnen, liebe Genossen! F├╝r Eure k├╝nftige Vorstandsarbeit w├╝nsche ich Euch Erfolg und Gl├╝ck, aber auch ein bi├čchen Freude. Die kommt manchmal zu kurz bei unseren M├╝hen f├╝r die Sozialdemokratie. Euer Alexander M├Âller
Andreas Schulz
24.11.2002
16:24 Uhr
Liebe Freundinnen und Freunde vom OV S├╝d!Toll, da├č Ihr jetzt auch ├╝ber eine eigene Homepage zu erreichen seid! Herzlichen Gl├╝ckwunsch zur gelungenen Seite und an den Internet-Administrator des Ortsvereins!Viele Gr├╝├če vom Nachbar-OV Altstadt!EuerAndreas
Seiten:
1
 
Vertretung im Landtag

Zur Homepage unserer Landtagsabgeordneten Özlem Ünsal reicht ein Klick auf das Bild.

Bundestag

Zur Homepage unseres Bundestagsabgeordneten Mathias Stein  reicht ein Klick auf das Bild.