Heute 25.09.17

Mathias Stein
20:00 Uhr, "Kurs nach Berlin". Diskussion mit Mathias Stein ...

facebook

Uns gibts auch auf facebook

Links
Webmaster
Kommentar abgeben zum Artikel:
Mitgliederversammlung mit Bundestagskandidat Matthias Stein
Herausgeber: SPD-Kiel-Süd am: 12.01.2017, 23:10 Uhr

Heute, am 12. Januar 2017, haben wir unsere erste Mitgliederversammlung des Jahres abgehalten. Zu unser Freude war der Bundestagskandidat für Kiel, Altenholz und Kronshagen Matthias Stein vor Ort, um unseren Fragen Rede und Antwort zu stehen.



Die Themen des Abends spannten sich von dem Thema der Mitgliederabstimmung zum*zur Kanzlerkandidat*in, über öffentliche Sicherheit, Arbeit, die sozialen Sicherungssysteme bis hin zum breiten Bereich der Gerechtigkeit. Vor allem das große Wort der Gerechtigkeit muss immer wieder genau bestimmt werden und soll zeigen, was uns antreibt und im Wahlkampf begleitet.



Wir danken Matthias für sein Kommen und die spannende Diskussion!



Anbei einige Bilder vom Abend



   



  


Alle Felder müssen ausgefüllt werden!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Angaben gespeichert
und veröffentlicht werden.
Die eMail-Adresse wird teilverschlüsselt,
um maschinelle Verwertung zu verhindern.
Ihre momentane IP-Adresse wird gespeichert.



Um Missbrauch der Kommentar-Funktion abzuwehren,
muss hier die in dem grauen Feld angezeigte Zeichenfolge eingeben werden.
Die Zeichen sind Kleinbuchstaben oder Ziffern, "0" ist also immer Null!



 
Einladung zum Stammtisch

Am Mittwoch, den 23. August 2017 ab 19 Uhr, werden wir im "Pinocchio" (Harmsstraße 98, 24114 Kiel) zu unseren Stammtisch zusammenkommen, um aktuelle politische Ereignisse der kommunalen, nationalen und auch globalen Ebene zu diskutieren. 

Gerne begrüßen wir alle Interessieren und laden auch neue Gesichter ein, die interessiert sind, sich über die eigene Meinung auszutauschen.

Euer OV Süd
(mf)

 

Bundestag

Zur Homepage unseres Bundestagskandidaten Mathias Stein reicht ein Klick auf das Bild.

Vertretung im Landtag

Zur Homepage unserer Landtagsabgeordneten Özlem Ünsal reicht ein Klick auf das Bild.