Heute 01.04.20

SPD-Moorrege
19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

Demnächst:

03.04.2020
SPD-Heidgraben

19:00 Uhr, SPD Bürgerstammtisch fällt aus - Grund : Corona ...

06.04.2020
SPD-Jevenstedt

19:30 Uhr, Öffentliche Sitzung des ...

QR-Code
Bürgernetzwerk in Nordfriesland

Veröffentlicht am 15.01.2012, 13:43 Uhr     Druckversion

In Analogie zu den Bürgerwindparks in Nordfriesland sollen nun auch Bürgernetzwerke entstehen. Die ARGE- Netz hatte zu einem hochkarätigen und interessanten Runden Tisch eingeladen, um über Chancen und Risiken der Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der Entstehung und Finanzierung einer 380KV-Leitung in Nordfriesland zu informieren.
Absehbar ist, daß trotz aller Beschleunigungsbemühungen, der Netzausbau nicht wird Schritthalten können mit dem nächsten Boom beim Bau von Windkraftanlagen. Umso wichtiger ist eine zügige und konfliktarme Umsetzung von Beschlüssen zum Netzausbau. Hier sehen die ARGE-Netz und die Netzausbaugesellschaft Tennet bessere Chancen durch eine offensive Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern.

Unter dem Arbeitstitel "Grünes Bürgernetz Westküste GmbH&Co.KG" legt der Geschätsführer der ARGE-Netz nun erste Konzeptüberlegungen dar.

Ohne Zweifel: es lohnt, diesen Ansatz in der breiten Öffentlickeit zu diskutieren. Dazu werde ich mit Veranstaltungen auch meinen Teil zu beitragen. Denn ein zügiger Netzausbau muß kommen! Mit der Inbetriebnahme der 30km langen Hochspannungsleitung auf 110 kv Ebene ist in Nordfriesland ein bemerkenswerter Schritt getan.Eine 380 kv-Trasse muß aber nun in Angriff genommen werden.

Dabei kann das Bürgernetz Westküste als Modellprojekt eine Vorreiterrolle einnehmen: Erprobung neuer Verfahren der Bürgerbeteiligung, beschleunigte Planungsverfahren, regionale Projektmitfinanzierung, Test neuer Netztechniken...

Aber auch die möglichen Probleme müssen auf den Tisch: Renditeversprechen versus finanzieller Risiken, Beschleunigung zulasten der Natur, Belastungen der Bürger Nordfrieslands etc.


Homepage: Dr. Gitta Trauernicht, MdL