Demnächst:

06.07.2020
SPD-Jevenstedt

19:30 Uhr, Öffentliche Sitzung des ...

QR-Code

Torsten Albig beim E-Werk Sachsenwald

Veröffentlicht am 04.05.2012, 22:44 Uhr     Druckversion

Foto: Kanitz, Palm, Albig (Foto: S. Voß) Das E-Werk Sachsenwald und den Verband kommunaler Unternehmen (VKU) besuchte Torsten Albig im Rahmen seiner Lieblingslandtour in Reinbek. Gemeinsam mit dem örtlichen Landtagsabgeordneten Martin Habersaat wurden die Leitstelle und die weiteren Räumlichkeiten besichtigt. Nach einem kurzen Gespräch mit den Beschäftigten des E-Werks zog man sich in den Besprechungssaal zurück, um Perspektiven der Energiepolitik in Schleswig-Holstein zu erörtern. Martin Habersaat: „Unser E-Werk ist ein gutes Beispiel für ein erfolgreiches kommunales Unternehmen, das hilft, Profite in der Region zu halten und für die Kommunen zu nutzen.“

Zum 1. März 2012 hatte das E-Werk Sachsenwald, vormals E-Werk Reinbek-Wentorf, neu die Stromnetze in Barsbüttel, Glinde, Oststeinbek und in Wohltorf die Strom- und Gasnetze übernommen. Geschäftsführer Thomas Kanitz berichtete von der erfolgreichen Übernahme und anstehenden Investitionen in die Netze. VKU-Geschäftsführer Detlef Palm wünschte sich von den Landespolitikern, die Herausforderungen der Energiewende stärker gemeinsam mit den Stadtwerken anzugehen. Er begrüßte das Vorhaben der SPD-Landtagsfraktion, eine eigenständige Landesnetzagentur für Schleswig-Holstein zu gründen und nicht mehr die Bundesbehörde in Bonn für diese Aufgabe zu bezahlen.


Fotoalbum: hier.

Homepage: SPD-Reinbek


Kommentare

Keine Kommentare