Heute 24.10.20

SPD-Tangstedt
ABSAGE - Laternelaufen in ...

Demnächst:

27.10.2020
SPD Steinfeld-Ulsnis

19:30 Uhr, Vorstellungsrunde Bewerber BTWK 1 im Landgsthof ...

QR-Code

Leistungsfähige Daten-Autobahnen der Zukunft auch im Kreis Plön

Veröffentlicht am 15.02.2013, 10:49 Uhr     Druckversion

Leistungsfähige Daten-Autobahnen der Zukunft auch im Kreis Plön



Der elektronische Austausch von Daten nimmt in der heutigen Informationsgesellschaft immer mehr zu. Nahezu alle Bereiche des Arbeitens und Lebens sind von dieser Entwicklung betroffen. Schon heute sind optimale Internetnutzungsmöglichkeiten wichtige Kriterien bei der Wohnortwahl, der Ansiedlung von Betrieben, und der Auswahl von touristischen Urlaubszielen. Die Nachfrage nach hohen Datenraten wird weiter dynamisch ansteigen. Somit ist eine leistungsfähige Breitbandversorgung eine Schlüsseltechnologie von strategischer Bedeutung.

„Eine leistungsfähige Breitbandversorgung gehört zu der Basisinfrakstruktur des 21. Jahrhundert und wie die Versorgung mit Wasser und Energie zur Daseinsvorsorge.“ betont Dr. Birgit Malecha-Nissen, Mitglied des Plöner Kreistages und Direktkandidatin für den deutschen Bundestag.

Aus diesem Grunde ist aus Sicht der SPD-Kreistagsfraktion eine kreisweit, stabile Breitbandinfrastruktur für die soziale, bevölkerungspolitische und wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinden und Städte zwingend notwendig. Die Verfügbarkeit schneller und leistungsfähiger Internetanschlüsse ist ein wesentlicher Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit und Standortattraktivität unserer Kommunen im ländlichen Raum.

Aus diesem Grunde haben bereits einige Ämter selbst erste Schritte in Richtung Breitbandausbau unternommen, um nicht von der Entwicklung abgekoppelt zu bleiben. Und hier sieht die SPD-Fraktion, den Kreis in seiner Ausgleichs- und Ergänzungsfunktion gefragt. Ziel des Kreises muss es sein, den Breitbandausbau als Teil der Grundversorgung für Wohnen und Wirtschaft noch stärker als bisher zu unterstützen und zu koordinieren.

„Deshalb hat die SPD-Fraktion bereits in der Dezembersitzung 2012 des Kreistages die Verwaltung gebeten, in Zusammenarbeit mit den Ämtern eine stärkere Koordinierungsrolle zu übernehmen und Möglichkeiten aufzuzeigen, den Breitbandausbau insbesondere in der Fläche zügig und effektiv voranzubringen. In der Februarsitzung 2013 wird die SPD-Fraktion eine Machbarkeitsstudie unterstützen, die die bisherigen und neue Ergebnissse zu einem großen Ganzen zusammenführt.“ berichtet Helga Hohnheit, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Kreistagskandidatin.

Die Landesregierung stellt Mittel in Höhe von 3 Mio. € ab 2013 für die Kreise und Ämter bereit. Das Wirtschaftsministerium sieht als Grundlage, um die erforderlichen Geamtinvestition von fünf Milliarden € zu schultern, eine enge Partnerschaft zwischen Wirtschaft, Kommunen, Verbänden und dem Land.

„Das Argument, dass sich eine schnelle Internettechnologie im ländlichen Raum für die Anbieter nicht lohnt, darf nicht mehr gelten. Da muss auch der Bund unterstützen. Ohne staatliche Unterstützung gäbe es bis heute noch keine Stromversorgung auf den Halligen, die 1954 das erste Lichtfest feierten.“ schmunzelt Birgit Malecha-Nissen.

Foto:
von links Günther Danklefsen, SPD Barkauer Land, Dr. Birgit Maleche- Nissen, Helga Hohnheit und Staatssekretär Dr. Frank Nägele, und Regina Poersch, MdL.

Homepage: SPD Kreis Plön


Kommentare