Heute 20.10.20

SPD-Schleswig-Flensburg
Kommunale Runde ...

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde
19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

Morgen 21.10.20

SPD-Schleswig-Flensburg
19:00 Uhr, Vorstellungsrunde Direktkandidatur für die ...

Demnächst:

22.10.2020
SPD-Pinneberg

18:30 Uhr, Vorstandssitzung der Kreisjusos - online. Wenn Du ...

22.10.2020
SPD-Nortorf

19:30 Uhr, Vorstandssitzung (entfällt wegen ...

23.10.2020
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Online-Diskussion "Vor Ort for Future!?" - Was ...

24.10.2020
SPD-Tangstedt

ABSAGE - Laternelaufen in ...

QR-Code

Zukunft Lindaunisbrücke

Veröffentlicht am 10.03.2015, 13:27 Uhr     Druckversion

Am Dienstag, den 17. März 2015 um 18.00 Uhr, laden die SPD-Ortsvereine im Amt Süderbrarup zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zum Thema Lindaunisbrücke in den Landgasthof Jäger´s Ruh nach Steinfeld ein.

Der Wirtschafts- und Verkehrsminister des Landes Schleswig-Holstein Reinhard Meyer löst sein Versprechen aus dem Jahr 2013 während seines Besuches bei der Besichtigung der Lindaunisbrücke ein, über den aktuellen Stand eines Neubaus der Brücke über die Schlei in Lindaunis zu berichten.

Das Thema "Lindaunisbrücke" stellt immer wieder einen Brennpunkt dar, da viele Berufspendler diese Schleiüberquerung nutzen. Die Brücke ist seit Monaten für den LKW- und landschaftlichen Verkehr gesperrt. Dies bedeutet, dass Unternehmer und Landwirte große Umwege nutzen müssen.

Für den Tourismus in der Schlei-Region ist die Überquerung der Schlei beiLindaunis auch von großer Bedeutung.

Dies haben die SPD-Ortsvereine zum Anlass genommen, den Minister zu uns in die Region einzuladen. Eingeladen zu dieser öffentlichen Veranstaltung sind auch alle Bürgermeister der Ämter Süderbrarup und Schwansen. Foto: Besuch Lindaunisbrücke des Wirtschafts- und Verkehrsministers im Jahr 2013.

Foto: Besuch Lindaunisbrücke des Wirtschafts- und Verkehrsministers SH Reinhard Meyer im Jahr 2013. Auf dem Foto von links nach rechts: Karsten Stühmer, Herr Conrad vom Landesamt für Straßenbau, Reinhard Meyer und Ralf Wrobel.

Homepage: SPD Steinfeld-Ulsnis


Kommentare

Keine Kommentare