Heute 01.04.20

SPD-Moorrege
19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

Demnächst:

03.04.2020
SPD-Heidgraben

19:00 Uhr, SPD Bürgerstammtisch fällt aus - Grund : Corona ...

06.04.2020
SPD-Jevenstedt

19:30 Uhr, Öffentliche Sitzung des ...

QR-Code
Fördermillionen werden gut anlegt – für Bildung

Veröffentlicht am 27.05.2015, 22:09 Uhr     Druckversion

Der Kreis Pinneberg und die Städte Elmshorn, Pinneberg und Uetersen profitieren von Bundesgeldern für Investitionen; dies teilt die SPD-Landtagsabgeordnete Beate Raudies mit. Es handelt sich um Mittel aus dem Kommunalinvestitionsförderungsprogramm des Bundes. In Schleswig-Holstein werden diese vollständig für Investitionen in Bildung, vor allem für die energetische Sanierung von Schulgebäuden sowie für frühkindliche Bildung in Kitas verwendet.

„Diese Schwerpunktsetzung ist richtig, denn sie entspricht der politischen Priorität der rot-grün-blauen Koalition: Wir investieren in Bildung, denn Bildung ist unsere Zukunft!“, so die Abgeordnete.
Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion sei dieses Programm aufgelegt worden. Beate Raudies: „Es ist ein erster Schritt, um den Investitionsstau in den Kommunen zu beseitigen – in Schleswig-Holstein an Schulgebäuden und dazugehörigen Sporthallen.“
Insgesamt 48 finanzschwache Kommunen (Kreise, Städte und Gemeinden) im ganzen Land profitieren von den Fördermillionen des Bundes; die Förderquote beträgt 90 %.
 "Wir wollen nicht mit der Gießkanne vorgehen, wo jeder ein bisschen bekommt, sondern das Geld soll dort ankommen, wo es am nötigsten gebraucht wird.", so die Elmshorner Abgeordnete.

Homepage: Beate Raudies, MdL


Kommentare
Keine Kommentare