Heute 07.04.20

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde
19:00 Uhr, Fraktionssitzung (abgesagt) ...

Morgen 08.04.20

SPD-Tangstedt
19:00 Uhr, Vorstandssitzung SPD ...

Demnächst:

11.04.2020
SPD Bargfeld-Stegen

18:00 Uhr, Osterfeuer ...

12.04.2020
SPD-Pinneberg

11:00 Uhr, abgesagt - abgesagt - ...

12.04.2020
SPD-Tangstedt

11:00 Uhr, Ostereiersuche Spielplatz Brookring in ...

QR-Code
SPD-Bundesparteitag in Berlin

Veröffentlicht am 14.12.2015, 20:20 Uhr     Druckversion

Foto: BPT 2015

Dreitgige Beratungen mit Stormarner Beteiligung: Drei Tage traf sich die SPD zu einem Bundesparteitag in Berlin. 600 Delegierte fassten Beschlsse unter anderem in den Bereichen Auen- und Friedenspolitik, zu Europa, Familie, Arbeit, transatlantischer Freihandel, digitale Entwicklung und zur Flchtlingssituation. Bereits am ersten Tag wrdigte Altkanzler Gerhard Schrder die verstorbenen groen Sozialdemokraten Helmut Schmidt, Egon Bahr und Gnter Grass.

Im Mittelpunkt am Freitag standen die Wahlen zur Parteispitze. Dabei whlten die Delegierten auch Katarina Barley zur neuen Generalsekretrin, der schleswig-holsteinische SPD-Vorsitzende Dr. Ralf Stegner wurde als stellvertretender Bundesvorsitzender wiedergewhlt.

Am Samstag ging es um Beschlsse zum transatlantischen Freihandel, fr den die SPD hohe Sozial- und Umweltstandards fordert. Und um Europa unter anderem auch mit einem international hochkartig besetzten Panel mit europischen Staats- und Regierungschefs aus Frankreich, Schweden und sterreich, dem EU-Parlamentsprsidenten Martin Schulz und der EU-Auenbeauftragten Federica Mogherini.

Zur Delegation aus Schleswig-Holstein gehrten auch Sozialdemokraten aus Stormarn: Delara Burkhard (Siek, stellvertretende Juso-Bundesvorsitzende), Martin Habersaat (Reinbek, MdL), Bettina Hagedorn (MdB fr Nordstormarn), Eckart Kuhlwein (Ammersbek) und Tobias von Pein (Ahrensburg, MdL). Mit beratender Stimme waren die Bundestagesabgeordneten Dr. Nina Scheer und Franz Thnnes dabei.

Foto: Eckart Kuhlwein, Martin Habersaat, Dr. Nina Scheer, Tobias von Pein, Delara Burkhardt

Homepage: Martin Habersaat, MdL


Kommentare
Keine Kommentare