Heute 23.10.18

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernf├Ârde
19:00 Uhr, SPD-Kreistagsfraktion RD-ECK ...

SPD-Kiel
19:30 Uhr, Interessiertenversammlung zur Wiederbelebung der ...

SPD-Suchsdorf
20:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

Morgen 24.10.18

SPD Neum├╝nster-S├╝d
19:00 Uhr, Mitgliederversammlung: Vereinstreff ...

Demnächst:

25.10.2018
SPD-Schilksee

18:00 Uhr, Politischer Stammtisch im Vereinsheim des TSV ...

25.10.2018
SPD-Suchsdorf

18:15 Uhr, B├╝rgergespr├Ąche mit Ratsherr Andreas ...

25.10.2018
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Kreisvorstandssitzung ...

25.10.2018
SPD-Nortorf

19:30 Uhr, Vorstandssitzung ...

25.10.2018
SPD-Barmstedt

19:30 Uhr, Fraktionssitzung ...

25.10.2018
SPD-Pinneberg

20:00 Uhr, Sitzung des ...

26.10.2018
SPD-Gettorf

16:00 Uhr, Halloween im SPD-Treff, Eichstra├če 2a, 24214 ...

26.10.2018
SPD-Glinde

17:30 Uhr, Traditioneller Laternenumzug der SPD an der ...

26.10.2018
SPD Kieler-Mitte

17:30 Uhr, Stammtisch OV Kieler ...

26.10.2018
SPD-Tangstedt

18:30 Uhr, Laternelaufen in ...

26.10.2018
SPD-Norderstedt

19:00 Uhr, Spieleabend der SPD Norderstedt, Anmeldung unter ...

27.10.2018
SPD-Pinneberg

10:00 Uhr, Ordentlicher Kreisparteitag mit Vorstandswahlen ...

27.10.2018
SPD Bargfeld-Stegen

19:00 Uhr, Gala-Abend des Jugendorchesters zum 50-j├Ąhrigen ...

QR-Code
SPD fordert eine Aufwertung der Holstenk├Âste

Veröffentlicht am 09.11.2017, 08:38 Uhr     Druckversion

Die Besucherzahlen der Holstenköste haben in den letzten Jahren kontinuierlich abgenommen.

Die Jahrmarktelemente gehören zur Holstenköste,dürfen sie aber nicht dominieren. Die Holstenköste muss sich wieder zu einem bunten Stadtfest entwickeln, getragen von möglichst vielen Akteuren aus unserer Stadt. Hierzu gehören unverzichtbar die Hinterhöfe mit Ihrem ganz besonderen eigenen Charakter, aber auch ein anspruchsvolleres Bühnenprogramm, sagt SPD-Ratsherr Claus-Rudolf Johna.

So wie die Weinköste wieder zurück zum richtigen Standort am Teich gekommen ist, so wird es wieder die Hinterhöfe geben ist sich Johna sicher.

Je attraktiver die Holstenköste wird, desto mehr Besucher/innen zieht sie an. Das belebt nicht nur das Fest, sondern ist auch gut für die Wirtschaft, sagt Johna. Um dies zu erreichen, fordert die SPD eine Reihe von Veränderungen.

Die Holstenköste muss wieder ein Magnet für die Bürger/innen Neumünsters und für Schleswig-Holsteiner werden und für Neumünster Werbung machen.

 

 

 

Antrag an die Ratsversammlung:

Die Holstenköste muss sich wieder zu einem Stadtfest für alle Bürgerinnen und Bürger entwickeln. Dafür ist es notwendig, auf der Grundlage des dem Hauptausschuss in seiner Sitzung vom 27.6.17 vorgelegten Konzeptes, folgende Änderungen vorzunehmen:

 .

1) Die Wiederbelebung der Hinterhöfe (Hinter Arko und Karstadt).

 

2) Die Verbesserung des Angebotes für die Kinder auf der sogenannten Kindermeile im Rencks Park.

 

3) Anhebung der Qualität des Bühnenprogrammes , durch Auftritt einer überregional bekannten Band , bzw. Interpreten/in.  

 

4) Vergabe der Stände an den Bühnen durch die Stadt, damit diese auch wieder mehr Einfluss auf das Bühnenprogramm nehmen kann.

 

5) Erhöhung des finanziellen Beitrages der Stadt zur Holstenköste.

 

6) Konsequente Anwendung der Vergabe von Pfandbechern. Hier wäre ein einheitlicher Holstenköstenbecher wünschenswert.

 

7)  Aufwertung des Holstenköstenlaufs, mit Siegerehrung durch den Sportdezernenten oder 

Innenminister.

8) Stärkere Einbindung von Vereinen, Verbänden und Initiativen.

 

9)  Ausrichtung eines „ Holstenköstenkongresses „ zu einem aktuellen gesellschaftspolitischen Thema .

 

 

Begründung:

Die Besucherzahlen der Holstenköste haben in den letzten Jahren kontinuierlich abgenommen. Die Jahrmarktelemente gehören zur Holstenköste , dürfen sie aber nicht dominieren. Die Holstenköste muss sich wieder zu einem bunten Stadtfest entwickeln, getragen von möglichst vielen Akteuren aus unserer Stadt. Hierzu gehören unverzichtbar die Hinterhöfe mit Ihrem ganz besonderen eigenen Charakter, aber auch ein anspruchsvolleres Bühnenprogramm. Je attraktiver die Holstenköste wird, desto mehr Besucher/innen zieht sie an. Das belebt nicht nur das Fest, sondern ist auch gut für die Wirtschaft.

Homepage: SPD Rathausfraktion Neum├╝nster