Heute 20.10.20

SPD-Schleswig-Flensburg
Kommunale Runde ...

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde
19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

Morgen 21.10.20

SPD-Schleswig-Flensburg
19:00 Uhr, Vorstellungsrunde Direktkandidatur für die ...

Demnächst:

22.10.2020
SPD-Pinneberg

18:30 Uhr, Vorstandssitzung der Kreisjusos - online. Wenn Du ...

22.10.2020
SPD-Nortorf

19:30 Uhr, Vorstandssitzung (entfällt wegen ...

23.10.2020
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Online-Diskussion "Vor Ort for Future!?" - Was ...

24.10.2020
SPD-Tangstedt

ABSAGE - Laternelaufen in ...

QR-Code

SPD: Asklepios-Ansiedlung ist das Ergebnis eines langen Weges

Veröffentlicht am 17.04.2018, 23:22 Uhr     Druckversion

Klaus-Dieter Hinck

Vermarktung Lohstücker Weg wird schneller gehen als gedacht.

Bad Bramstedt. „Die Asklepios-Ansiedlung ist absolut erfreulich“, kommentiert SPD-Ortsvorsitzender Klaus-Dieter Hinck die über die Presse bekannt gewordenen Ansiedlungswünsche des Asklepios-Konzerns in Bad Bramstedt.

„Es ist wunderbar, das Ergebnis jahrzehntelanger Bemühungen und Überzeugungsarbeit zu sehen,“ so Hinck weiter, „seit den 1980ern forderte die SPD Bad Bramstedt ein Gewerbegebiet am Lohstücker Weg, zunächst allein, dann folgten mit Verzögerung FDP, CDU und kürzlich sogar die Grünen. Jetzt wird dieses Gebiet neue Arbeitsplätze und Steuereinnahmen nach Bad Bramstedt bringen und den Ort stärken.“

 

Besonders erfreut es die SPD, wenn jetzt alle anderen Parteien dieses Gewerbegebiet und die damit verbundenen Möglichkeiten positiv sehen. Die SPD hofft, dass auch die in der Öffentlichkeit schon bekannt gewordene Ansiedlung eines Autohauses gelingen wird.

„Wir machen uns da aber keine großen Sorgen. Zudem - sollte das nichts werden, werden andere Bewerber sicherlich zeitig folgen“, so Hinck weiter. „Und es zeigt sich, wie richtig es war, die Flächen dort durch die Stadt anzukaufen. Da gab es seinerzeit aus anderen Parteien echte Blockadehaltungen. SPD und CDU habe sich jedoch klar zu der Bevorratung bekannt.“

 

Die SPD vermutet, dass das Gewerbegebiet Lohstücker Weg sehr schnell vermarktet sein wird. „Und dann müssen wir sehen, ob es am Tegelbarg weitergehen kann, die Nachfrage nach dem Standort Bad Bramstedt zufrieden zu stellen.“ sagt der SPD-Vorsitzende, „leider scheiterten die Bemühungen im Norden bislang am Grundstückserwerb. Vielleicht gelingt ja ein neuer Anlauf. “

 

Segeberger Zeitung

Hamburger Abendblatt

 

Homepage: SPD Bad Bramstedt