Heute 24.06.18

SPD-Pinneberg
11:00 Uhr, Ortsverein Ellerbek: SPD-Radtour durch die ...

Morgen 25.06.18

SPD-Hemmingstedt
19:00 Uhr, Jahreshauptversammlung im Sportzentrum ...

SPD Bargfeld-Stegen
19:30 Uhr, Konstituierende Sitzung vom ...

Demnächst:

26.06.2018
SPD-Moorrege

19:30 Uhr, Fraktionssitzung der SPD ...

26.06.2018
SPD-Kiel

19:45 Uhr, Kreisvorstandssitzung ...

27.06.2018
AfB Kiel

18:30 Uhr, Sitzung fällt aufgrund der Überschneidung mit ...

27.06.2018
SPD-Gettorf

19:00 Uhr, Jahreshauptversammlung des ...

27.06.2018
SPD Bargfeld-Stegen

19:30 Uhr, Konstituierende Sitzung vom Liegenschafts- und ...

27.06.2018
SPD-Kiel

19:30 Uhr, Kreisausschuss. Wahl der Bürgerlichen ...

28.06.2018
SPD-Schilksee

18:00 Uhr, Politischer Stammtisch im TSV Schilksee ...

28.06.2018
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Kreisvorstandssitzung ...

28.06.2018
SPD-Suchsdorf

20:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

29.06.2018
SPD Kieler-Mitte

17:30 Uhr, Stammtisch OV ...

QR-Code
Zum Tag der offenen Tür im Landeslabor

Veröffentlicht am 11.06.2018, 11:24 Uhr     Druckversion

Anlässlich des Tages der offenen Tür im Landeslabor Schleswig-Holstein am 09.06.2018 in Neumünster erklärt die SPD-Landtagsabgeordnete, Kirsten Eickhoff-Weber:

Das Landeslabor Schleswig-Holstein ist eine Institution, für die ich mich immer sehr gerne engagiert habe. Über die Gelegenheit  am Tag der offenen Tür gemeinsam mit der Staatssekretärin des MELUND Anke Erdmann und der Direktorin des Landeslabors Katrin Lütjen die umfangreichen Bau- und Modernisierungsarbeiten zu besichtigen, habe ich mich sehr gefreut.

Die Gelder für die dringend erforderliche Modernisierung dafür wurden dem Landeslabor noch von der Küstenkoalition  mit dem Nachtrag für das Haushaltsjahr 2017 bewilligt. Die SPD geführte Regierungskoalition stellte dem Landeslabor für Investitionen in die Infrastruktur in 2017 insgesamt 1,45 Mio. sowie weitere 1,96 Mio. Euro in den Jahren 2018/19 zur Verfügung.  Bereits 2015 hatte die Küstenkoalition 1,8 Millionen Euro am Standort Neumünster investiert, weitere 1,5 Millionen Euro folgten über das Sonderprogramm IMPULS 2030.

Die vielfältigen Vorträge und Führungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben gezeigt, wie breit der Arbeitsbereich der Behörde gefächert ist. Vom Schutz der Verbraucher vor gesundheitlichen Gefahren und Täuschungen, über die Erkennung und Bekämpfung von Tierseuchen reicht die Bandbreite bis hin zur Tierarzneimittel-, der Futtermittel- und der Handelsklassenüberwachung – um nur einige der vielen Aufgaben zu nennen. 

Dementsprechend ist das Landeslabor auch ein wichtiger Standortfaktor für die Ernährungswirtschaft in Neumünster und in Schleswig-Holstein. Es ist deshalb mehr als erfreulich, dass diese Landesbehörde am Standort Neumünster nachhaltig etabliert ist. Denn das bedeutet auch ein breites Spektrum an Arbeits- und Ausbildungsplätzen.

Homepage: Kirsten Eickhoff-Weber, MdL