Heute 19.12.18

SPD-Gettorf
18:00 Uhr, Sitzung der ...

SPD-Quickborn
18:30 Uhr, Vorstandssitzung der SPD Quickborn -Findet in ...

SPD-Kiel
19:00 Uhr, "Wir machen Zukunft!" - Projektgruppe des ...

SPD-Moorrege
19:30 Uhr, Fraktionssitzung der SPD ...

SPD-Tangstedt
19:30 Uhr, Letzte Sitzung der Gemeindevertretung in ...

QR-Code
SPD Ortsverein West begrüßt: A&B-Center kann von der Gartenstadt direkt über die Linie 5 erreicht werden

Veröffentlicht am 07.12.2018, 09:55 Uhr     Druckversion

Mit dem neuen Fahrplan ab Sonntag 09.12.2018 ist das A&B-Center  von der Gartenstadt aus künftig über die Linie 5 erreichbar. Fünf Fahrten je Fahrtrichtung fahren werktäglich nun einen Schlenker über die Gartenstadt bis zur Haltestelle vom A&B-Center (Baeyerstraße).

Nachdem die bisherige Lösung über ein „Rendezvous“ der Linien 5 und 16 an den Holstenhallen auf wenig Gegenliebe gestoßen war, ist nun endlich eine direkte Verbindung zwischen Gartenstadt und Center geschaffen worden.

Die Fahrzeit für Bewohner der Gartenstadt zum A&B-Center beträgt künftig unter fünf Minuten und ist zudem Umstiegs frei. Darüber hinaus besteht durch diese Maßnahme auch eine direkte Busverbindung zwischen den Stadtteilen Gartenstadt und Einfeld.

Diese Änderung der Linienführung geht auf eine Initiative der SPD im Stadtteilbeirat Gartenstadt aus dem Jahr 2014 zurück.

Dort hatte die SPD unter dem Motto „Wenn die Nahversorgung nicht in den Stadtteil kommt, muss der Stadtteil bzw. deren Bürger in das Versorgungszentrum (A&B-Center) kommen“ einen Antrag eingebracht, der unter anderem die Veränderung der Linienführung der Linie 5 beinhaltete und mit leichten Ergänzungen mehrheitlich angenommen wurde.

Hintergrund der SPD-Initiative war, die sich seit  Jahren verändernde Nahversorgungsstruktur im inneren Kern der Gartenstadt, indem ein Geschäft nach dem anderen seine Tätigkeit aufgab. Zuletzt hatten die Sparkasse und der Bäcker ihre Türen geschlossen. Alle Versuche, einen neuen „Nahversorger“ in der Gartenstadt zu etablieren sind gescheitert.

Daraufhin forderte die SPD einen konstruktiven Dialog zwischen dem Stadtteil, der Verwaltung und der Politik, eine „Beste Lösung“ zu erarbeiten und diese gemeinsam auf tragfähige Füße zu stellen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg - und der Stadtteil braucht einen ÖPNV-Weg zum Versorgungszentrum.

Mit dem Fahrplanwechsel am 09.12.2018 ist dieser Weg auf Initiative der SPD geebnet.

 

Homepage: SPD-Neumünster West