Heute 17.09.19

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde
19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

Morgen 18.09.19

SPD-Pinneberg
14:30 Uhr, AG 60plus - ...

SPD-Tangstedt
19:00 Uhr, Vorstandssitzung SPD ...

Demnächst:

19.09.2019
SPD-Kiebitzreihe

19:00 Uhr, Ortsmitgliederversammlung ...

19.09.2019
SPD-Nortorf

19:30 Uhr, Vorstandssitzung ...

21.09.2019
SPD-Schleswig-Flensburg

Regionalkonferenz in S-H. Vorstellung der ...

21.09.2019
SPD-Pinneberg

11:00 Uhr, Vorstellung aller Kandidatinnen und Kandidaten ...

21.09.2019
SPD-Kremperheide

18:00 Uhr, Federweißer und ...

22.09.2019
SPD-Risum-Lindholm

14:00 Uhr, Doppelkopfturnier ...

QR-Code
SPD: Eltern müssen gründlich und umfassend informiert werden

Veröffentlicht am 05.09.2019, 17:11 Uhr     Druckversion

–  Transparenz und Offenheit sind wichtig !

Bad Bramstedt.  Die in der Diskussion befindliche Verlagerung der Offenen Ganztagsschule der Grundschule 'Am Storchennest' nach Weddelbrook stößt bei der Bad Bramstedter SPD weiterhin auf große Skepsis.  Diese Skepsis wird aktuell dadurch verstärkt, dass das dazugehörige Konzept, welches am 28.02.2019 in den Gremien des Schulverbandes vorgestellt wurde, bis heute strikt unter Verschluss gehalten wird.

Der Fraktionssprecher der Bad Bramstedter SPD: „Dieses Konzept wurde in den letzten öffentlichen Sitzungen des Schulverbandes mehrfach erwähnt und scheint das derzeitige Ziel der Überlegungen wiederzugeben. Doch weder Eltern noch Politik sind darüber vollständig informiert. Aktuell liegt unserer Fraktion  von einigen Mitgliedern des Schulverbandes ein Verbot vor, die Sache auch nur  intern zu beraten.  Diese Geheimnistuerei und dieser Maulkorb erzeugen Misstrauen und sind weder zeitgemäß noch dienen sie der Sache.“

Der SPD fordert daher den Schulverband auf, das Konzept „Bildungshaus Storchennest in Weddelbrook“ öffentlich zugänglich zu machen, damit alle Eltern, Mitarbeiter, Kommunalpolitiker und die Öffentlichkeit auf gleichen Kenntnisstand gebracht werden. „Wir wollen, dass alle Beteiligten sich selbst darüber informieren können, mit welchen Änderungen eine Verlagerung der Grundschüler nach Weddelbrook einher geht, ohne auf ‚Buschtrommeln‘ angewiesen zu sein. “

Im Übrigen wiederholt die SPD ihre Position, dass sie einen dauerhaften Shuttleverkehr ablehnt , bei dem mehrmals täglich die Grundschüler in  einem dieselbetriebenen Bus zwischen Bad Bramstedt und Weddelbrook hin und her gefahren werden, um dort vielleicht nur eine Stunde verbringen zu können.  „Wir wollen nach wie vor eine Lösung am Standort der Schule am Hoffeldweg, wie sie bereits mehrfach zur Rede stand, aber auf Betreiben des  Weddelbrooker Bürgermeisters aus dem Haushalt des Schulverbandes wieder gestrichen wurde.“

Homepage: SPD Bad Bramstedt