Heute 17.11.19

SPD-Pinneberg
11:00 Uhr, Perspektivgespräch „SPD 2025: Wohin wollen wir ...

Morgen 18.11.19

SPD-Schleswig-Flensburg
Mitgliederversammlung mit MdB Sönke ...

SPD-Gettorf
18:30 Uhr, Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport, ...

Demnächst:

19.11.2019
SPD-Osterby

19:00 Uhr, Mitgliederversammlung ...

19.11.2019
SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde

19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

19.11.2019
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Bildungsforum zum Thema ...

19.11.2019
SPD-Gettorf

19:00 Uhr, Sitzung des Vorstands des ...

19.11.2019
SPD-Suchsdorf

19:00 Uhr, Antreten gegen den Klimawandel? Fahr Rad! ...

19.11.2019
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Digitale Bildung in den Schulen - Was passiert ...

20.11.2019
SPD-Nortorf

19:30 Uhr, Vorstandssitzung ...

21.11.2019
SPD-Wilster

18:30 Uhr, Politik vor Ort: Bürgerinnen und Bürger treffen ...

22.11.2019
SPD-Friedrichstadt

18:00 Uhr, Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins ...

22.11.2019
SPD Neumünster-Süd

18:00 Uhr, Grünkohlessen und Jubilarehrung OV-Süd im ...

22.11.2019
SPD-Kiebitzreihe

19:30 Uhr, Grünkohlessen und Bingo mit ...

22.11.2019
SPD-Pinneberg

20:00 Uhr, Klimahelfer Boden: Lesung und Diskussion mit Dr. ...

QR-Code
Neubau Schlueskamp 30 – eine Bereicherung für das Stadtbild

Veröffentlicht am 07.11.2019, 17:12 Uhr     Druckversion

Ehemals geschütztes Gebäude wurde stilvoll wieder errichtet

Bad Bramstedt.  „Mit Freude sehen wir das neu errichtete Haus Schlüskamp 30 an“, sagt Ralph Baum, SPD-Mitglied im Bauausschuss der Stadt, „nachdem es dort vor zwei Jahren ein strittiges Verfahren zum Abriss und Wiederaufbau gab, kann man heute den Hut ziehen vor der Immobilienfirma Saggau, die den vereinbarten Bau sehr schön umgesetzt hat. Das ist eine Bereicherung für das Stadtbild.“

 

In 2017 war das sanierungsbedürftige Gebäude aufgekauft worden. Es sollte abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Dem stand jedoch eine Bestimmung des städtebaulichen Rahmenplanes entgegen, dass dieses Gebäude wegen seiner Jugendstil-Architektur zu erhalten sei. Der Konflikt war schlagzeilenträchtig, aber schließlich einigten sich Stadt und neuer Eigentümer auf einen Neubau unter Wiederherstellung der alten Jugendstil-Fassade. Abdrücke der Stilelemente wurden genommen und neue gefertigt. Der Bau ist fast fertig, und die Fassade erstrahlt in neuem altem Glanz.

Homepage: SPD Bad Bramstedt