Kontakt

Wahlkreisbüro

Großflecken 75

24534 Neumünster

Tel. 04321/92 98 39

Fax. 04321/92 98 31

kirsten@eickhoff-weber.de

kirsten@eickhoff-weber.de

Stimme für Vernunft

Neugierig?

Kirsten Eickhoff-Weber bei Facebook

Mitglied werden

Denkzettel Ländliche Räume


Foto: "Dörpling hohe geest" by Dirk Ingo Franke / CC BY 3.0

Ob Stadt, ob Land – gleiche Rahmenbedingungen für gutes Leben!
Im Herzen von Schleswig-Holstein ist unsere Stadt durch Bahnlinie und Autobahn eng mit anderen städtischen Ballungsräumen verbunden. Gleichzeitig ist das direkte Umland stark ländlich geprägt.
Neumünster hat eine besondere Bedeutung für die Sicherung der Lebensqualität der im Umland lebenden Menschen. Hier wie dort leben die Menschen, die die vielfältigen Angebote in der Stadt nutzen. Diese Lage im ländlichen Raum bietet Neumünster viele Perspektiven, die wir gestalten sollten.

Ländlicher Raum – vielfältig und stark
Rund die Hälfte der Bevölkerung Schleswig-Holsteins lebt im ländlichen Raum. Gerade hier macht sich die demographische Entwicklung besonders bemerkbar. Wir werden immer älter, gleichzeitig wandern die jungen, gut ausgebildeten Menschen in die großen Städte ab.
Ländliche Räume sind aber auch Zukunftsräume. Schleswig-Holstein bleibt nur mit starken und vielfältigen ländlichen Räumen ein erfolgreiches Land. Die SPD begreift den Wandel als Chance. Diesen wollen wir zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern gestalten. Wir wollen die Grundversorgung, Bildungs-  und Kulturangebote sichern; die einzigartigen Kultur- und Naturräume unseres Landes wollen wir schützen; Wirtschaft und Infrastruktur nachhaltig entwickeln. 

Menschen im Mittelpunkt
Im Mittelpunkt sozialdemokratischer Politik stehen die Menschen, die in den ländlichen Räumen wohnen, leben und arbeiten. Ihre Potenziale wollen wir fördern und ihrer Kreativität für die Gestaltung des Lebens in den ländlichen Räumen den nötigen Freiraum bieten. Grundlage dafür sind die bestehenden Beteiligungsstrukturen und das hohe Maß an sozialer Organisation in den ländlichen Räumen.

Neumünster als Motor der Region
Nach meiner Vorstellung sollte Neumünster zum Motor der Region werden. Und das als Partner auf Augenhöhe mit den selbstständigen Umlandgemeinden. Dabei setze ich auf das vom Land geförderte Regionalmanagement in Neumünster und die angrenzenden AktivRegionen als Ideenschmieden für den ländlichen Raum.
Zusammen mit den vielfältigen Förderprogrammen des Landes lassen sich hier noch viele gute Ideen für den ländlichen Raum umsetzen.

Zum Weiterdenken: