Heute 24.11.17

AsF Neumünster
18:00 Uhr, Krach gegen Gewalt - Protestmarsch zum Tag gegen ...

SPD Neumünster-Süd
18:00 Uhr, Grünkohlessen mit Jubilarehrung beim OV-Süd ...

Morgen 25.11.17

AsF Neumünster
09:30 Uhr, Gewalt kommt nicht in die Tüte - ...

Aktuelles

Jetzt Mitglied werden!

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ihre Abgeordnete im Landtag

SPD NMS bei Facebook

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

wir freuen uns über ihr Interesse an der SPD Neumünster. Nur zusammen  können wir unsere Stadt lebendig und lebenswert gestalten.

Gemeinsam mit vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern setzen wir uns für Sicherheit und Respekt aber gegen Radikalisierung und Ausgrenzung ein.
Wir alle können in unserem Umfeld, in unserer Nachbarschaft dazu beitragen, dass Vorurteile abgebaut werden und Vernunft die Oberhand behält.

Unsere Stadt braucht wieder mehr Zusammenhalt. Neumünster darf nicht gespalten werden.

All denen, die in Not sind, die Ungerechtigkeit und Bedrängnis  erleben wollen wir zur Seite stehen. Soziale oder kulturelle Spannungen dürfen wir nicht zulassen.

Gerechtigkeit ist das Herz sozialdemokratischen Handelns.

Wir freuen uns auf ihre Antworten, Fragen oder Denkanstöße.

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen!
  

Ihre

Kirsten Eickhoff-Weber
Kreisvorsitzende der SPD-Neumünster

150 Jahre SPD in Neumünster

Einen ausführlichen Bericht zur Festveranstaltung am 17.03.2017 können Sie hier lesen.

Veröffentlicht von SPD Rathausfraktion Neumünster am: 23.11.2017, 08:01 Uhr (37 mal gelesen)
[Bau]
In der Ratsversammlung am 21.11.2017 standen Beschlüsse zu mehreren Neubauvorhaben der Stadt an, nämlich


 
Veröffentlicht von SPD Neumünster-Süd am: 23.11.2017, 07:44 Uhr (78 mal gelesen)
[Soziales]
So kommentierte Fraktionschef Volker Andresen den mit großer Mehrheit zunächst gegen die Stimmen der CDU angenommenen Antrag der SPD, bis zur Ratsversammlung am 13.2.2018, aus dem vorgelegten "  Handlungskonzept  Armut ", vorrangige Maßnahmen zur Förderung von Teilhabe , vorzulegen.

 
Veröffentlicht von SPD Neumünster-Süd am: 22.11.2017, 12:26 Uhr (115 mal gelesen)
[Kommunalpolitik]
„Der Kommunale Ordnungsdienst ist ein Gewinn für die Menschen in der Stadt. Er ergänzt und unterstützt die Arbeit der Polizei und leistet einen Beitrag für die öffentliche Sicherheit. Wir müssen den gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeitern deshalb eine Perspektive bieten“, so SPD-Ratsherr Claus-Rudolf Johna (SPD).

 
Veröffentlicht von SPD Rathausfraktion Neumünster am: 21.11.2017, 19:49 Uhr (410 mal gelesen)
[Kommunalpolitik]
Der Antrag von SPD Ratsherr Claus-Rudolf Johna zur Aufwertung der Holstenköste wurde von Jamaika abgelehnt. UNGLAUBLICH!!!!

 
Veröffentlicht von SPD-Neumünster am: 20.11.2017, 16:53 Uhr (85 mal gelesen)
[Allgemein]
Rund 40 Neumünsteraner SozialdemokratInnen und GewerkschafterInnen gedachten am Volkstrauertag der Opfer von Krieg und Faschismus. Unter der historischen Fahne des SPD-Ortsvereins Faldera trotzten sie dem Graupelschauer und setzten gemeinsam ein Zeichen für Demokratie, für Frieden und Freiheit. Nicht nur an diesem Tag muss es heißen: Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! 

 

529782 Aufrufe seit Mrz 2002