Jusos vor Ort

Jusos in der SPD
SPD-Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster

Jusos NMS auf Facebook

Mitglied werden

Willkommen bei den Jusos Neum√ľnster
Veröffentlicht von SPD NMS-Schwale am: 21.01.2017, 15:31 Uhr (34 mal gelesen)
[Veranstaltungen]
Auch in diesem Jahr trafen sich die Mitglieder des Ortsvereins Schwale wieder zum traditionellen Grünkohlessen im Kaminzimmer des Kiek In.

 

 
Veröffentlicht von Kirsten Eickhoff-Weber, MdL am: 20.01.2017, 11:39 Uhr (379 mal gelesen)
[Allgemein]
„Auch in diesem Jahr wird die Entwicklung der ländlichen Räume ein wichtiges Thema auf der Grünen Woche in Berlin sein. In Schleswig-Holstein haben wir dazu gemeinsam mit den Menschen über die Zukunft, Herausforderungen und Chancen der ländlichen Räume diskutiert. Die Ergebnisse und unsere Positionen haben wir in einer Broschüre zusammengefasst.“, so Kirsten Eickhoff-Weber, die an der Grünen Woche insbesondere auch die Möglichkeit des Austausches mit Kollegen und Fachleuten aus anderen Bundesländern schätzt.

 
Veröffentlicht von SPD-Neum√ľnster am: 19.01.2017, 14:01 Uhr (92 mal gelesen)
[Wirtschaft]
Die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen ist erfreut über konstruktive Gespräche zur Zukunft des Standortes: „Es gibt weiterhin eine Chance für den Erhalt des DB-Instandhaltungswerkes in Neumünster. Dies ist ein positives Signal für Neumünster und die Region. Das DB Instandhaltungswerk in Neumünster ist ein wichtiger Arbeitgeber und Ausbilder für ganz Schleswig-Holstein!

 
Veröffentlicht von Jusos Neum√ľnster am: 19.01.2017, 11:48 Uhr (169 mal gelesen)
[Kommunalpolitik]
Die Neumünsteraner Jusos sind entsetzt über die geplante Beseitigung von Openhaart.

Hierzu bezieht der Juso-Kreisvorstand Stellung: In der Slevogtstraße ist mit großem Engagement ein Projekt der Kinder- und Jugendarbeit etabliert worden, auf das wir in Neumünster stolz sein können! Aber was macht die Stadtverwaltung? Sie plant den Abriss und die Errichtung von Stadtvillen! Die Ausführungen der Stadtplaner sind aus jugendpolitischer Sicht absolut nicht nachzuvollziehen, man sehe keinen Bedarf mehr für das Gebäude und strebe eine Nachnu
 

136256 Aufrufe seit Februar 2006