Unsere Alternative heißt Solidarität!
geschrieben von Jusos-Dithmarschen am 25.09.2017, 16:00 Uhr


Jusos Dithmarschen fordern Erneuerung der SPD



Der Kreisvorstand der Jusos Dithmarschen spricht sich für eine klare Oppositionsrolle der SPD und eine inhaltliche wie personelle Erneuerung der Partei aus.



Den Ausgang der Bundestagswahl kommentiert der Juso-Kreisvorsitzende Erik Krämer folgendermaßen: „Das schlechteste Ergebnis der SPD in der Geschichte der Bundesrepublik und der Aufstieg der AfD stellen uns vor große Herausforderungen.“



„Wir müssen leider feststellen, dass wir trotz Erfolgen in der großen Koalition, für viele Menschen keine soziale Alternative darstellten. Jetzt geht es darum sich wieder stärkere Glaubwürdigkeit zu erarbeiten.“ so die stellvertretende Kreisvorsitzende Svea Langkavel.



Der Kreisvorstand der Jusos Dithmarschen ist entsetzt über das gute Abschneiden der sogenannten AfD auch wenn die Ergebnisse in Dithmarschen deutlich unter dem Bundesdurchschnitt blieben. Außerdem spricht der Kreisvorstand sich für eine inhaltliche und personelle Erneuerung der SPD sowie für eine rot-rote Zusammenarbeit aus.



Erik Krämer stellt abschließend fest: „Auch wenn es keine Koalition in der Opposition gibt muss es unser Ziel sein für die nächste Bundestagswahl an einer progressiven Option zu arbeiten.“



Gedruckt aus: : http://spd-net-sh.de/nms/jusos
http://spd-net-sh.de/nms/jusos/mod.php?mod=article&op=show&nr=18732