OV-Vorsitzende
 
          Monika Schmidt
Neue Horizonte

Der Ortsverein jetzt bei

100 Jahre Frauenwahlrecht

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!
Innovativer Gewässerschutz – Antrag der SPD erfolgreich

Veröffentlicht am 14.09.2018, 07:37 Uhr     Druckversion

Nicht nur zu Lande, auch zu Wasser wird unachtsam in der Natur entsorgter Abfall zunehmend zum Problem.

Vor allem auf dem innerstädtischen Teich wird die Gewässerverschmutzung durch Müll in Neumünster für viele sichtbar. Um dieser Problematik Herr zu werden entwickelte die SPD-Rathausfraktion die Idee zum Einsatz von schwimmenden Mülleimern, sogenannten Seabins. (Prima Wochenende berichtete http://www.prima-wochenende.de/detailansicht-politik-neumuenster.html?tx_news_pi1%5Bnews%5D=19677&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=5c8ec0f4881c418c80d3749a14d77170)

 

Der Antrag, der neben der Anschaffung der Geräte auch die Erarbeitung eines Betriebs- und Marketingkonzeptes vorsieht, wurde am Dienstagabend mit großer Zustimmung durch die Ratsversammlung angenommen, lediglich die FDP-Fraktion enthielt sich ihrer zwei Stimmen.

Auch Stadtrat Oliver Dörflinger zeigte sich von der Idee, diese innovative Art des Gewässerschutzes in Neumünster einzuführen, sehr angetan und schlug vor, zunächst ein Gerät in Betrieb zu nehmen, um ein besseres Bild von der Arbeitsweise und dem Unterhaltungsaufwand zu erhalten.

 

„Das ist für Neumünster ein wichtiger Schritt in Richtung Klimaschutzstadt und zeigt, dass wir  Innovationen positiv gegenüber stehen“, resümiert umweltpolitische Sprecherin Jeannie Kubon.

 

Auch in Zukunft werden wir uns für Lebensqualität im Einklang mit der Umwelt und nachhaltige Lösungen für Neumünster stark machen!

Homepage: SPD Rathausfraktion Neumünster