Modernisierung des Quickborrner Rathausplatzes und des stillgelegten Brunnens

Veröffentlicht am 07.11.2018, 12:37 Uhr     Druckversion

SPD Quickborn beantragt die Modernisierung des Quickborner Rathausplatzes und des stillgelegten Brunnens auf dem Rathausplatz

Für eine Modernisierung des Rathausplatzes und des stillgelegten Brunnens auf dem Rathausplatz beantragt die SPD Quickborn Finanzmittel für den Haushalt 2019.  Die SPD Quickborn ist der Ansicht, dass die bereits diskutierte Sanierung des stillgelegten Brunnens auf dem Rathausplatz nicht isoliert betrachtet werden kann. „Rathausplatz und der Brunnen auf dem Rathausplatz bilden eine Einheit und prägen zusammen ein positives Bild des Rathausplatzes.“ sagt SPD Ratsherr Karl-Heinz Marrek und ergänzt: „Mit einer guten, überzeugenden Planung können wir mit dem Rathausplatz ein kommunikatives Zentrum für alle Quickborner Bürgerinnen und Bürger schaffen, von dem auch eine größere  Ausstrahlungskraft auf den Wochenmarkt ausgehen kann."

Bereits Anfang 2018 hatte die SPD die Verwaltung gebeten, ein Gesamtkonzept für die Modernisierung des Rathausplatzes zu erstellen. Dies ist bisher nicht erfolgt.

Um die Maßnahme „Modernisierung und Sanierung des Rathausplatzes, sowie des Brunnens auf dem Rathausplatz“ nunmehr konkret umzusetzen, beantragt die SPD-Fraktion die Bereitstellung von ausreichenden Finanzmitteln für die Planung eines modernen, attraktiven Rathausplatzes und Rathausbrunnens.

 

Homepage: SPD-Quickborn


Kreisbüro

Martina Rahnenführer
Dietrich Drescher
Friedrich-Ebert-Str. 34
25421 Pinneberg
Tel. 04101/24720
Mail ans Kreisbüro

Öffnungszeiten:
Mo 9-12:30 Uhr
Di geschlossen
Mi-Fr 9-12:30 Uhr

Für Sie im Bundestag
Für Sie im Landtag

Beate Raudies

Kai Vogel

Thomas Hölck

 

 

 

 

Mitglied werden

Für Sie im Europaparlament
Facebook