AG 60 plus

AG 60+ und Landesparteitag

Der Landesparteitag am 30. und 31. März in Norderstedt wird eine Menge an Neuerungen für die Parteiarbeit auf den Weg bringen. Für den Bereich Parteiarbeit und Kultur der Zusammenarbeit sind zum Einstieg sehr gut die Anträge 10 (Kreisverband Ostholstein und Juso-Landesverband) und 11 (Landesvorstand) dieses Antragsbereichs geeignet. Knackpunkte ist dort sicherlich die Frage von Amtszeitbegrenzungen: OH/Jusos pro, Landesvorstand kontra.

Viele Diskussionen gab es in den vorbereitenden Kommissionen und bei den Regionalkonferenzen auch zum Thema Aufstellung der Wahllisten. Mehr Transparenz war einhellige Forderung und - sicherlich auch unter dem Einfluss des aus schleswig-holsteinischer Sicht ganz besonders kritisch gesehenen Geschachers um aussichtsreiche Plätz auf der Europa-Wahlliste - keineswegs vereinzelt die Forderung nach Beschränkung des Vorschlagsrechts der Vorstände für die Wahllisten.

Der Pinneberger Landtagsabgeordnete Kai Oliver Vogel, der intensiv in den vorbereitenden Kommissionen mitgearbeitet hat, ist zwar eher kritisch eingestellt zu Amtszeitbeschränkungen, meint aber: Die SPD muss sich immer wieder inhaltlich und organisatorisch erneuern. Ob zum Beispiel eine Amtszeitbegrenzung von Kommunalpolitikern sinnvoll ist oder an der Realität vorbeigeht, sollten wir, ob jung oder alt, diskutieren.

Der Landesvorstand der AG 60 plus ist mit Anträgen unter anderem zum Thema Polizei (Fortsetzung der Ausbildungsinitiative über 2023 hinaus und Entlastung von Vollzugsbeamt*innen) sowie zur Aufstellung von Wahllisten (einheitliche Präsentation aller bis dahin antretenden Kandidat*innen sechs Wochen vor der Wahlkonferenz, Beschränkung des Vorschlagsrechts von Vorständen) vertreten, außerdem mit der Forderung nach gleichen Rechten für Delegierte der Arbeitsgemeinschaften. Der Landesvorstand AG60 plus hat sein Mitglied Uwe Tewes, SPD-Vorsitzender in Eutin und Beisitzer im SPD-Kreisvorstand Ostholstein, als Beisitzer-Kandidaten für den Landesvorstand nominiert.

Schleswig-Holsteins SPD ist auch bei dem Thema Parteireform wieder recht weit voran und wird schon deshalb sicher besondere Aufmerksamkeit für Ihre Beschlüsse auch in anderen SPD-Landesverbänden und Bezirken finden. Auf Veranlassung des Landesparteitags 2017 hat der Landesparteirat drei 20-köpfige, paritätisch und Jung-alt ausgewogen besetzte Kommissionen eingesetzt, die ein Jahr lang intensiv Vorschläge beraten und in vier Regionalkonferenzen auch mit den Mitgliedern beraten haben.

Die Antragstexte sind zu finden unter http://spd.sh/lpt19-1


Arbeitsgemeinschaft 60 plus

Vorsitzender: Leo Wolframm

Stellvertretender Vorsitzender: Lothar Kassemek


gleichberechtigte Beisitzer und Beisitzerinnen:
Jürgen Asmussen
Klaus Naumann
Robert Sonnleitner
Marie-Luise Tornowski
Ernst-Otto Woidelko
Klaus Kuhle

 

Rechenschaftsbericht 2018

Heute 23.05.19

SPD-Barmstedt
10:00 Uhr, Europawahl Marktstand ...

Demnächst:

25.05.2019
SPD-Barmstedt

10:00 Uhr, "Wo drückt die (Europa) Wahl?" ...

25.05.2019
SPD-Pinneberg

15:00 Uhr, Kommt zusammen zum Europa-Picknick und alle ...

26.05.2019
SPD-NET-SH

08:00 Uhr, Europawahl: Die Bürgerinnen und Bürger der EU ...

26.05.2019
SPD - Klein Nordende

08:00 Uhr, Europawahl 2019 ...

26.05.2019
SPD-Hasloh

11:00 Uhr, Garagenflohmarkt in ...

27.05.2019
SPD - Klein Nordende

19:00 Uhr, Amtsausschuss für das Amt Elmshorn-Land (Ort ...

Kreisbüro

Martina Rahnenführer
Dietrich Drescher
Friedrich-Ebert-Str. 34
25421 Pinneberg
Tel. 04101/24720
Mail ans Kreisbüro

Öffnungszeiten:
Mo 9-12:30 Uhr
Di geschlossen
Mi-Fr 9-12:30 Uhr

Enrico Kreft

Delara Burkhardt

Für Sie im Bundestag

Dr. Ernst Dieter Rossmann

Für Sie im Landtag

Beate Raudies

Kai Vogel

Thomas Hölck

 

Mitglied werden

Für Sie im Europaparlament
Facebook