Richtlinien zur Preisvergabe

Richtlinien zur Vergabe des Walter-Damm-Preises
– Preis für soziale Initiativen –

Präambel
Der Kreisverband der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands verleiht jährlich einen Preis in Anerkennung für besondere Verdienste, die beispielhaft - für das Miteinander der Menschenin sozialer Verantwortung sind.

Unsere Gesellschaft ist angewiesen auf Menschen, die sowohl im ehrenamtlichen wie beruflichen Bereich sozial tätig sind. Ihre, für den sozialen Ausgleich in der Gesellschaft unverzichtbare Arbeit, will der Kreisver-band durch eine Preisverleihung würdigen.

In Erinnerung und Würdigung seiner politischen Arbeit wird der Preis nach dem Sozialdemokraten Walter Damm benannt. Als erster – nach 1945 – frei gewählter Landrat des Kreises Pinneberg und später als Landesminister für Umsiedlung und Aufbau war seine Arbeit geprägt von der Solidarität gegenüber den Be-nachteiligten in unserer Gesellschaft.

Grundsätze der Preisvergabe - Personenkreis
Ausgezeichnet werden sollen Menschen, die auf dem Gebiet der sozialen Arbeit Beiträge zum sozialen Ausgleich, der gesellschaftlichen Toleranz und Integration leisten bzw. geleistet haben. Der Preis wird in der Regel an Bürgerinnen und Bürger, Initiativen, Vereine und Verbände verliehen, die im Kreis Pinneberg tätig sind bzw. deren Tätigkeit einen Bezug zum
Kreis hat.

Vergabe des Preises
Der Preis soll in der Regel für Leistungen vergeben werden, die praxisnah, in der praktischen Arbeit bewährt und für das soziale Engagement beispielhaft sind.

Dotierung
Der Preis wird öffentlich ausgeschrieben und ist mit  1.500 € dotiert.

Vorschlagsberechtigte
Für die Preisverleihung kann jedermann Vorschläge einreichen. Eigenbewerbungen sind erwünscht.

Unterlagen
Mit der Bewerbung ist eine Kurzdarstellung des Projektes, der Initiative bzw. der Einzelmaßnahme, die zur Preisvergabe vorgeschlagen wird, beim SPD-Kreisverband einzureichen.Die Vorgeschlagenen erklären sich bereit, gegebenenfalls weitere Erläuterungen zu geben.

Preisverleihung
Der Preis wird zusammen mit einer Urkunde verliehen. Die Preisvergabe erfolgt in einer öffentlichen Feierstunde.

Jury
Über die Verleihung entscheidet eine Jury in nichtöffentlicher Sitzung. Die Entscheidung ist mit Zweidrittelmehrheit zu treffen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zusammensetzung der Jury
Die Jury wird aus Anlass der Preisverleihung jährlich berufen. Die Zusammensetzung soll mit fachlich kompetenten Mitgliedern sowie Vertretern/Vertreterinnen des öffentlichen Lebens und des Preisgebers erfolgen. Vorsitzende/Vorsitzender ist die/der jeweils amtierende Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes bzw. die/der stellvertretende Vorsitzende. Die Berufung erfolgt durch den SPD-Kreisvorstand. Die Mitarbeit in der Jury ist ehrenamtlich.
 

Heute 29.06.17

SPD-Pinneberg
19:00 Uhr, Kreisvorstandssitzung ...

Kreisbüro

Martina Rahnenführer
Dietrich Drescher
Am Drosteipark 5
25421 Pinneberg
Tel. 04101/24720
Mail ans Kreisbüro

Öffnungszeiten:
Mo 9-12:30 Uhr
Di geschlossen
Mi-Fr 9-12:30 Uhr

Mitglied werden!
Für Sie im Bundestag
Für Sie im Landtag

Beate Raudies

Kai Vogel

Thomas Hölck

 

 

 

 

Facebook

Für Sie im Europaparlament