SPD begrüßt die neue XpressBuslinie Uetersen – Tornesch zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020

Veröffentlicht am 27.08.2020, 12:05 Uhr     Druckversion

Mit großer Mehrheit hat der Ausschuss für Wirtschaft, Regionalplanung und Verkehr (AWRV) die Einrichtung einer neue XpressBuslinie von Uetersen nach Tornesch empfohlen. 

Die SPD begrüßt die schnelle Einrichtung der XpressBuslinie und die damit einhergehenden Verbesserungen an weiteren Buslinien im Bereich Uetersen/Tornesch, weil damit ein wirksamer Beitrag zur Verkehrswende und zum Klimaschutz geleistet wird.

Grundlage der Entscheidung ist ein Gutachten zur - dringend nötigen - Verbesserung des ÖPNV im Bereich Uetersen/Tornesch. Es kommt zum Ergebnis, dass eine neue Xpress Buslinie von Uetersen nach Tornesch auf eigener Bustrasse zu deutlich erhöhten Fahrgastzahlen führen wird, wirtschaftlich und förderungsfähig ist. Demgegenüber ist bei einer Reaktivierung der Bahnstrecke von Uetersen nach Tornesch eine Wirtschaftlichkeit (selbst bei einer Durchbindung der Zugverbindung bis Pinneberg oder Hamburg) nicht zu erreichen.

Die Xpress Buslinie wird in Tornesch auf einem kurzen Abschnitt die Bahntrasse mit nutzen. So kann der Stau innerhalb Torneschs umfahren werden. Schon damit ist die Buslinie um rund 10 Minuten schneller als bisherige Buslinien. Mittelfristig soll ein weiterer Gleisabschnitt auch für Busse befahrbar gemacht und so das Beschleunigungspotenzial der Xpress Buslinie möglichst weitgehend ausgeschöpft werden. Die notwendigen Anpassungen vorhandener Buslinien an die neue Xpress Buslinie werden zu weiteren Verbesserungen führen. Es wird ein Nachfragezuwachs von 113.000 Personen p.a. erwartet. 

Um eine möglichst schnelle Umsetzung zum Fahrplanwechsel zu erreichen, muss die Maßnahme vom zuständigen Kreistag bis spätestens 30.9.2020 beschlossen werden. 

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare

Keine Kommentare
Morgen 29.09.20

SPD-Pinneberg
19:00 Uhr, Vorstellung der Kandidaten*innen zur ...

Wetter in Klein Nordende

...aus der Partei

Webmaster