SPD Kölln-Reisiek

Aktuelles - Neuigkeiten

50 Jahre SG Kölln-Reisiek -
                         50 Jahre Engagement in der Gemeinde
.

Am 04.07.2018 lud die SG aus diesem Grund zum Empfang ins Gemeindezentrum. Die SPD Kölln-Reisiek bedankt sich für die Einladung zu diesem Empfang und wünscht auch für die nächsten 50 Jahre viel Erfolg.

Ehrenamtliche Arbeit wie in der SG Kölln-Reisiek ist heute nicht mehr selbstverständlich - um so dankbarer sind wir für die tolle Arbeit, die die Mitglieder jeden Tag machen!

_________________________________________________________________
Aktuelle Information aus der SPD-Fraktion des Gemeinderates:

Am 12.06.2018 fand die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderates der Gemeinde Kölln-Reisiek statt. Kerstin Frings-Kippenberg wurde in geheimer Wahl mit 9 Stimmen bei acht Enthaltungen als Bürgermeisterin wiedergewählt. Der SPD-Ortsverein Kölln-Reisiek, vertreten durch den 2. stellvertretenden Ortsvereinvorsitzenden Thorsten Fischer, gratulierte dazu herzlich. Einstimmig wiedergewählt als 2. stellvertretende Bürgermeisterin wurde auch Dorit Wilstermann-Fischer. Neu im Gemeinderat für die
SPD-Fraktion ist Jens Heinitz, der aus dem Stand ein Direktmandat erringen konnte.

_________________________________________________________________

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Kölln-Reisiek am 12. Februar 2018

Am 12. Februar 2018 fand im Gemeindezentrum die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Kölln-Reisiek statt. Die Veranstaltung war gut besucht. Der Vorsitzende des Ortsvereins, Jürgen Wemmel, konnte altgediente, aber auch einige neue Mitglieder begrüßen.
Am Anfang wurden die verdienten Mitglieder Gudrun Jenß für 35 Jahre Mitgliedschaft in der Partei und die Mitglieder Karin Röder und Rainer Adomat für 45 Jahre geehrt. Aus den Händen des Ortsverein Vorsitzenden erhielten alle einen Blumenstrauß sowie eine Ehren-Urkunde.

Gleich im Anschluss wurden die neuen Mitglieder Daniela Baschin, Sven Jansen und Jens Heinitz herzlich begrüßt. Alle anwesenden neuen Mitglieder erhielten ebenfalls einen Blumenstrauß.
Die neuen Mitglieder Ilisha Maumann-Molzen, Sören Gittek und Heidrun von der Wese waren leider nicht anwesend, werden aber bei Gelegenheit ebenfalls einen Begrüßungsstrauß aus den Händen des Ortsverein-Vorsitzenden erhalten.

Bei den Wahlen gab es keine großen Überraschungen. Zum 2. Vorsitzenden des Ortsverein wurde Thorsten Fischer wiedergewählt. Es erfolgte ebenfalls die Wiederwahl des Pressesprechers mit Lukas Fischer. Kerstin Frings-Kippenberg wurde zur 2. Beisitzerin und Sven Jansen zum 4. Beisitzer des Vorstandes gewählt. Das folgende Foto zeigt den neuen Vorstand des SPD-Ortsvereins.

Im Anschluss wurden noch mögliche Aktionen im Zusammenhang mit dem Kommunalwahlkampf diskutiert. Es folgte danach ein reger Austausch von Meinungen, ob die SPD Mitglieder der GroKo zustimmen sollen oder nicht.

_____________________________________________________________________________

Öffentliche gemeinsame Sitzung von Wegeausschuss, Finanzausschuss und
Bau- und Planungsausschuss zum Thema Verkehrskonzept

Am 15.11.2017 fand im Gemeindezentrum die von der SPD-Fraktion initiierte öffentliche gemeinsame Sitzung des Wege-, Finanz- und Bauausschusses zum Thema "Verkehrskonzept" statt. Leider waren nur wenige interessierte BürgerInnen anwesend. Es wurde intensiv über die im Verkehrskonzept vorgeschlagenen Maßnahmen diskutiert. Ergänzt wurde die Diskussion durch die Beantwortung fachlicher Fragen durch das Ingenieurbüro, dass das Verkehrskonzept erstellt hat.

Wichtig ist aus Sicht der SPD-Fraktion die Klarstellung der Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg, dass die SPD nicht gegen den Bau einer Entlastungsstraße sei. Sie wies damit eine unzutreffende Behauptung aus den Reihen der CDU-Fraktion zurück. Im Verlaufe der Diskussion wurde durch Fragen aus der SPD-Fraktion u.a. deutlich, dass der Bau einer Entlastungsstraße nicht nur zu einer pauschalen Entlastung, sondern durch geänderte Verkehrsströme z. B. auch zu einer höheren Belastung anderer Ortsteile führen könnte. Zum anderen bestehen aus Sicht der SPD-Fraktion Unklarheiten bei der Finanzierung für den Bau einer Entlastungsstraße.

Fazit: Die SPD-Fraktion wird im weiteren Verlauf der Diskussion über die Umsetzung des Verkehrskonzeptes auf akzeptable Lösungsansätze achten, die den BürgerInnen der Gemeinde insgesamt nutzen. Dabei wird auch der Finanzierungsaspekt vor dem Hintergrund weiterer Projekte (Stichwort "Schulanbau") breiten Raum einnehmen. Die SPD-Fraktion neigt bei dieser Diskussion weiterhin nicht zu Schnell-Schüssen. Wir ziehen die sachliche und fachliche Meinungsbildung dem Wahlkampfmodus vor!

    

 

Streuobstwiesen Pflanzaktion - Teil 2 - am 12.11.2017

"Nachwuchs" auf der Kölln-Reisieker Streuobstwiese

Prominenter Besuch auf der neu angelegten Kölln-Reisiker Streuobstwiese an der Wittenberger Straße: Die SPD-Landtagsabgeordnete Beate Raudies sorgte für "Nachwuchs" - sie pflanzte ein Winterapfel-Bäumchen. "Eine tolle und nachhaltige Initiative der Gemeinde, zu der ich gerne einen kleinen bleibenden Beitrag leisten möchte" so Beate Raudies, die sich unmittelbar nach der Pflanzaktion am 14. Oktober bei Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg gemeldet hatte. Unterstützt wurde Beate Raudies neben der Bürgermeisterin vom Umweltausschussvorsitzenden Bernhard Taut, dem SPD-Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Wemmel und dessen Vertreter Thorsten Fischer und sowie dem Fraktionsvorsitzenden Peter Lindemann und dem Pressesprecher des SPD-Ortsvereins Lukas Fischer.

 

Streuobstwiesen Pflanzaktion am 14.10.2017

Mitglieder des SPD-Ortsvereinsvorstandes und Mitglieder der SPD-Gemeinderatsfraktion machten durch ihren Einsatz deutlich, dass auch ihnen die Streuobstwiese ein Herzanliegen ist.

Der Umweltausschuss der Gemeinde Kölln-Reisiek hatte zu der Pflanzaktion am 14.10.2017 ab 10:30 Uhr eingeladen. Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde waren eingeladen, an diesem Tag einen selbst besorgten Baum mitzubringen und persönlich einzupflanzen. Am Ende der Aktion befanden sich > 30 Obstbäume auf der Fläche. Gepflanzt wurden Apfelbäume, auch alte Sorten, Birnen, Quitten, Pflaumen und eine Marone. Vielen DANK an die Spenderinnen und Spender.

Aktuelles aus der Sitzung des Gemeinderates vom 29.06.2017:

Neu für die SPD im Wegeausschuss ist Andreas Peters, der als bürgerliches Mitglied
die Nachfolge von Konrad Junghãni antritt.


An dieser Stelle Dank an Konrad für die langjãhrige Zusammenarbeit und für Andreas
einen guten Start in der Kommunalpolitik.

SPD-Initiative zum Verkehrskonzept

Die SPD-Fraktion hat heute einen Antrag zum Verkehrskonzept in die Gemeindevertretung eingebracht. Dieser wird vorauss. Gegenstand der September-Sitzung der Gemeindevertretung.

Wesentlicher Inhalt des SPD-Antrages: Eine gemeinsame öffentliche Sitzung der Ausschüsse Wege, Finanzen und Bauen/Planen. In dieser sollen im Beisein von BürgerInnen weitgehend alle Aspekte (auch finanzielle sowie planerische und bauliche) aufgenommen und Fragen dazu beantwortet werden. Zu der Sitzung sollen auch VertreterInnen des Ingenieurbüros, die das Verkehrskonzept verfasst hat, eingeladen werden.

Die SPD-Fraktion strebt an, die gemeinsame Ausschusssitzung im Herbst 2017 durchzuführen.  In der gemeinsamen Ausschusssitzung sollen öffentlich alle Aspekte beraten werden: Also nicht nur aus Sicht des Wegeausschusses, sondern auch aus Sicht des Bau- und Planungsausschusses sowie des Finanzausschusses. Die Bürgerinnen und Bürger werden dann Gelegenheit haben, ihre Anliegen vorzutragen. Dieses Vorgehen ist effektiver und auch für Bürgerinnen und Bürger transparenter, als wenn nach einer Beratung im Wegeausschuss finanzielle, bauliche und planerische Aspekte, die dort unweigerlich zur Sprache kommen, noch einmal gesondert im Finanz- sowie Bau- und Planungsausschuss beraten werden. Und eine fachliche Beratung allein im Wegeausschuss betrachtet die SPD-Fraktion als nicht ausreichend.

Die SPD-Fraktion ist sich auch darüber im Klaren, dass möglicherweise dass Dorfentwicklungskonzept in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen ist. Das Thema „Dorfentwicklungskonzept“ wird Gegenstand eines öffentlichen Workshops, der für den 07.09.2017 terminiert ist. Eine Einladung dazu erfolgt rechtzeitig.
 

Information aus der Sitzung des Wegeausschusses am 14.06.2017:
Der Tagesordnungspunkt "Verkehrsentwicklung in der Gemeinde Kölln-Reisiek" wurde auf Antrag der SPD-Fraktion heute nicht beraten (einstimmiger Beschluss). Die SPD-Fraktion strebt eine gesonderte öffentliche (!) Ausschusssitzung zu diesem Thema an. Zu dieser soll auch das Ingenieurbüro eingeladen werden, dass das Verkehrskonzept verfasst hat, damit dann auftretende Fragen fachlich beantwortet werden können. Bereits gestellte Fragen (z.B. auf der FB-Seite "Du bist ein echter Kölln-Reisieker,  wenn ....") werden dann aufgegriffen.
Das Verkehrskonzept kann hier eingesehen werden:
http://www.sitzungsdienst-elmshorn-land.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=3579

 

Dorfputz in Kölln-Reisiek 2017 mit dem SPD-Ortsverein

Am 25. März 2017 hatte der Umweltausschuss der Gemeinde zur Aktion „Sauberes Schleswig-Holstein“ eingeladen und wie auch in den letzten Jahren kamen zahlreiche fleißige Helfer. Gleich zu Beginn dieses Artikels ein herzliches DANKE an alle, die dabei waren. Treue Helfer sind jedes Jahr die Mitglieder des Bauernverbandes, die Helfer der Jugendfeuerwehr, die der Feuerwehr und die vielen Freiwilligen aus dem SPD-Ortsverein. Es waren diesmal auch einige hilfsbereite Bürgerinnen und Bürger hier aus unserem Dorf dabei, sowie einige Mitglieder aus dem CDU-Ortsverein. Besonders gefreut hat den Umweltausschuss Vorsitzenden die zahlenmäßig starke Gruppe von Flüchtlingen, die tatkräftig überall da halfen, wo Hilfe von Nöten war.

Um 9:00 Uhr versammelten sich alle vor dem Gemeindezentrum. Eröffnet wurde die Aktion in der Gemeinde durch den Vorsitzenden des Umweltausschusses Bernhard Taut (SPD). Es wurden Gruppen gebildet und den einzelnen Sammelgebieten zugewiesen. Das Sammeln gemeinsam mit mehreren Helfern macht Spaß, denn man schafft auch richtig was weg.

Nach 2  Stunden des Müll-Sammelns aus der Landschaft ging es wieder zurück in Richtung Gemeindezentrum. Dort wartete bereits eine heiße, kräftige Suppe, Würstchen und Getränke auf die fleißigen Sammler.





Ernst-Dieter Rossmann und Beate Raudies im Gespräch mit der
SPD Kölln-Reisiek: Herausforderungen gemeinsam meistern!

Der Bundestagsabgeordnete Ernst-Dieter Rossmann und die Landtagsabgeordnete Beate Raudies trafen sich am Freitag, den 17. März 2017 mit Vertretern des Ortsvereinsvorstandes und Gemeindevertretern der SPD Kölln-Reisiek zu einem intensiven Austausch. Mit dabei: Thorsten Rockel, Bürgermeister der Gemeinde Seestermühe. Zu den Themen des Austausches zählten im Wesentlichen die Finanzausstattung der Gemeinden und der Bedarf an Krippenplätzen. Zudem war die Eigenständigkeit der Ämter ein wichtiges Thema: Einer insbesondere vom Südschleswigschen Wählerverband (SSW) und auch von den Grünen favorisierte Abschaffung erteilten die SPD-Kommunalpolitiker eine Ablehnung: „An der Realität vorbei“ fasste Thorsten Rockel aus Seestermühe die Stimmung zusammen. Ernst-Dieter Rossmann und Beate Raudies äußerten starkes Verständnis für diese kritische Einschätzung.
Einig waren sich die Vertreter der Bundes-, Landes- und der kommunalen Ebene, dass sich die Herausforderungen bei der Bedarfsdeckung an Krippenplätzen und der damit verbundenen Kostenbelastung für die Gemeinden nur gemeinsam gelöst werden können. Weitere Gespräche -insbesondere mit Vertretern der SPD-Kreistagsfraktion- wurden vereinbart.

Mit bewährten Kräften die Wahlen im Blick

Am 22.02.2017 fand die Jahreshauptversammlung der SPD Kölln-Reisiek im Gemeindezentrum statt. Vor 20 Mitgliedern berichteten Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Wemmel, Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg und Fraktionsvorsitzender Peter Lindemann über die Geschehnisse und Entscheidungen im zurückliegenden Jahr. Sie stimmten die Genossen zugleich auch auf den Wahlkampf für die diesjährige Landtags- und Bundestagswahl sowie die Kommunalwahl 2018 ein. „Wir bemühen uns, Beate Raudies und Ernst-Dieter Rossmann auch zu uns ins Dorf zu holen, damit die Bürger sich mit ihren Anliegen direkt an sie wenden können“ so Vorsitzender Jürgen Wemmel; Und : „Auch das traditionelle Wahl-Grillen wird wieder stattfinden.“
Bei den Wahlen wurde die Funktionsträger in ihren Positionen bestätigt: Jürgen Wemmel als 1. Vorsitzender, Kurt-Georg Wegner als Kassenwart, Bernhard Taut als Schriftführer sowie Gudrun Jenss und Rainer Adomat als Beisitzer. Hans Manthey wurde zum Kassenprüfer gewählt.

 

 

 

 
Unser Vertreter im Bundestag
Mitglied werden im SPD-Ortsverein