Die unendliche Geschichte …

Die unendliche Geschichte …

Ja, es gibt Dinge, die man immer wieder aufs Tapet bringen muss. Hierzu gehört nun einmal die Hundeschiete auf und an den Gehwegen in Kölln-Reisiek. Egal wie man es nennt: Hinterlassenschaft, Scheiße, Kot oder Tretminen. An den Schuhen hinterlässt es einfach nur Unangenehmes.

In und um Kölln-Reisiek haben wir inzwischen viele schöne Rad-, Fuß- und Wanderwege, die gern von allen Mitbürgern benutzt werden. Ein Beispiel ist der Schulweg. Er ist ein gutes Verbindungsglied zwischen allen Gebieten in Kölln-Reisiek geworden. Nur leider wird er auch als „Hundeklo“ benutzt. Um eines klar zu stellen: Die Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern sollen nicht von diesen Wegen verbannt werden, die Wege sind für alle da. Aber wenn mein Hund sein Geschäft erledigt hat, kann ich es doch in einem Beutel aufheben und in den nächsten Mülleimer werfen.

Besonders unangenehm ist die Schiete auch für unsere Gemeindearbeiter. Beim Rasenmähen fliegen ihnen die Teile schon mal um die Ohren. Nicht sehr angenehm wie man sich vorstellen kann. Außerdem kann die Hinterlassenschaft auch auf die Kinderspielplätze übertragen werden, da die Gemeinde nicht über eine „Rasenmäher-Waschanlage“ verfügt und somit eine Weiterleitung nicht verhindert werden kann.

Kölln-Reisiek ist so schön und wir alle –Mensch und Tier – wollen hier nur gut leben.

Webmaster
Wetter