SPD Kölln-Reisiek

Neuer Wehrführer in Kölln-Reisiek

An der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr gab es im Januar einen Wechsel. Herr Frank Grothkass stand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr wählten mit großer Mehrheit Herrn Michael Bunk zum neuen Wehrführer. Einstimmig wurde dann Herr Bunk vom Gemeinderat bestätigt und von der Bürgermeisterin Frau Röder vereidigt. Herr Bunk lebt seit 1998 mit seiner Frau und den beiden Töchtern in Kölln-Reisiek. Vielen Bürgern ist Herr Bunk als Mitarbeiter der Elmshorner Nachrichten bekannt. Ehrenamtlich tätig für die Feuerwehr ist er seit 21 Jahren, zuerst in Westerhorn, dann ab 1998 in Kölln-Reisiek. Hier war Herr Bunk bisher Gruppenführer und dadurch auch Mitglied im Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr. Auch auf Kreisebene ist er aktiv für die Feuerwehr tätig. Als Fachwart für Öffentlichkeitsarbeit des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg steht Herr Bunk der Presse und den Medienvertretern Rede und Antwort, wenn es um Einsätze der örtlichen Wehren geht. Schulungen und Lehrgänge in Organisation und Einsatzleitung werden Herrn Bunk zur Feuerwehrschule nach Harislee führen.

Viel Zeit „opfern“ die 57 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit Herrn Bunk an der Spitze zum Wohle der Bürger und sind bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz.

Wir wünschen Herrn Bunk als Wehrführer der Gemeinde Kölln-Reisiek alles Gute, hoffentlich nicht zu viel Einsätze.

Danke Frank

Die Gemeinde Kölln-Reisiek dankt dir für sechs Jahre ehrenamtlichen Einsatz als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Kölln-Reisiek. Du hast deine Truppe mit viel Einfühlungsvermögen geleitet und warst für alle ein gutes Vorbild. Deine Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde war immer offen und ehrlich.

Dafür danken wir dir.
Bürgermeisterin Karin Röder

Info:
Frank Grothkass war 6 Jahre Wehrführer in Kölln-Reisiek. Aus beruflichen Gründen hat er sich auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr nicht wieder zur Wahl gestellt.

 
Unser Vertreter im Bundestag
Mitglied werden im SPD-Ortsverein