SPD Kölln-Reisiek

Ralf Stegner zu Gast in Kölln-Reisiek

Die SPD-Landtagsabgeordnete Beate Raudies besuchte k√ľrzlich mit Ralf Stegner, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, einige interessante Einrichtungen in ihrem Wahlkreis. F√ľr die Elmshornerin war klar: ¬ĄDer neue DRK-Zukunftskindergarten muss unbedingt vorgestellt werden.¬ď Gemeinsam mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann lie√üen sich Ralf Stegner und Beate Raudies von B√ľrgermeisterin Karin R√∂der, dem Bauausschussvorsitzenden Birger Paulsen und Thekla Meier, der Leiterin der Kita, das Konzept des Zukunftskindergartens, der 2014 er√∂ffnet wurde, vorstellen.

¬ĄIch wollte eine ganz andere Kita f√ľr meine Gemeinde bauen. Nachhaltig und modern sollte sie sein¬ď, so Birger Paulsen, der dann erl√§uterte, was er damit meint. ¬ĄWir haben auf herk√∂mmliche Heizungs- und Klimaanlagen verzichtet, um klimasch√§dlichen CO2-Aussto√ü g√§nzlich zu vermeiden. Also nutzen wir Geothermie. Die entsprechenden Leitungen haben wir in W√§nde und Decken eingebaut. Damit erreichen wir einen hohen D√§mmstandard, der weit √ľber den gesetzlichen Anforderungen liegt¬ď, berichtete er, w√§hrend Thekla Meier die Politikvertreter durch die 900 Quadratmeter umfassenden R√§umlichkeiten f√ľhrte. Schon w√§hrend der Bauphase hatte sie Einfluss auf die Gestaltung. So gibt es unter anderem einen Bewegungsraum, der an eine kleine Turnhalle erinnert. ¬ĄHier k√∂nnen die Kinder Spa√ü am Sport entwickeln und ihre Bewegungsf√§higkeit wird gef√∂rdert¬ď, sagte sie. In einem besonderen Bereich, der wie ein Wohnzimmer gestaltet wurde, spielen die Jungen und M√§dchen Situationen nach, die sie au√üerhalb der Kita erlebt haben.

Beate Raudies gefiel das helle, gro√üz√ľgige Raumangebot und die bunte, anregende Wandgestaltung. ¬ĄUnsere 65 Kinder, die hier betreut werden, brauchen Platz zum Spielen, und der wird hier mit Begeisterung genutzt. Und die Farben regen die Fantasie an¬ď, so Thekla Meyer, die ihre G√§ste ins Restaurant begleitete. Ein Bereich, der tats√§chlich an eine Kantine erinnert. In der K√ľche werden, je nach Angebot, regionale Produkte von benachbarten Bioh√∂fen verarbeitet. Es gibt Fr√ľhst√ľck, Mittag und Snacks f√ľr die Kita-Kinder.

1,7 Millionen Euro hat die Errichtung der Kita gekostet. Birger Paulsen hatte sich umfassend √ľber F√∂rderm√∂glichkeiten informiert und diese dann auch genutzt.

Ralf Stegner gefiel die Konsequenz und das Engagement, mit dem die Ortspolitiker beim Bau ihrer Kinderbetreuungseinrichtung ihren eigenen Weg gegangen sind. ¬ĄIhr habt etwas Tolles f√ľr Eltern und Kinder in eurer Gemeinde geschaffen. Hier m√∂chte man selbst noch einmal Kind sein. Was ich heute bei euch erfahren habe, hat Vorbildcharakter f√ľr andere Kommunen in Schleswig Holstein, die auch eine neue Kita bauen wollen¬ď, sagte er. Da stimmten ihm Beate Raudies und Ernst Dieter Rossmann zu.

 
Unser Vertreter im Bundestag
image
Mitglied werden im SPD-Ortsverein
image