KiTa Krückaupark Dachsanierung

Alle Eltern, die ihre Kinder in den letzten Jahren in der Kindertageseinrichtung im Krückaupark betreuen ließen, wissen, dass das Dach seit vielen Jahren undicht ist. Hier ein Tröpfeln, dort eine plötzliche Leckage. Akutes wurde repariert, aber es ist seit einigen Jahren bekannt, dass eine grundsätzliche Sanierung nötig ist. Warum geschah es dann nicht?

Die Stadt Elmshorn und die Gemeinde Kölln-Reisiek haben einen Vertrag miteinander, der besagt, dass Stadt und Gemeinde jeweils über 60 Kindergartenplätze verfügen, die Stadt zusätzlich über 10 Krippenplätze. In diesem Verhältnis werden auch die Kosten aufgeteilt.

Stadt und Gemeinde waren bereit, dass benötigte Geld für eine Dachsanierung bereitzustellen. Bei genauerer Betrachtung erkannte man dann, dass der Träger, das DRK, der Eigentümer des Gebäudes ist. Nur der Eigentümer kann einen Architekten beauftragen und einen Bauantrag stellen. Hier hängte sich das Verfahren auf, Gemeinde und Stadt warteten auf das Handeln des Trägers. Auch Erinnern und  Bitten, tätig zu werden, brachten das Projekt nicht in Schwung.

Jetzt endlich hat der Architekt einen Vertrag, die Bauanträge sind eingereicht, erste Vorarbeiten im Außenbereich sind erfolgt. Der Ablaufplan besagt, dass das neue Kindergartenjahr mit einem neuen Dach beginnen kann.

Wir hoffen, dass der alte Spruch „Was lange währt, wird endlich gut“ hier wirklich passend ist.

Webmaster
Wetter