SPD Kölln-Reisiek

Schulnachrichten

Schulnachrichten

Auch im vergangenen halben Jahr war wieder viel los in der Grundschule Kölln-Reisiek. Einiges möchten wir Ihnen vorstellen.
Am 07.07.2015 wurde eine Übung mit der Feuerwehr durchgeführt. Nach einer Unterweisung der 3. und 4. Klasse wurde um 10:00 Uhr Feueralarm gemeldet. Die Kinder wussten, dass sie sich schnell durch Fenster oder Türen ins Freie begeben und auf dem Volleyballfeld als Sammelplatz treffen sollten. Alle haben gut aufeinander geachtet, so dass das Fehlen von 3 Kindern schnell festgestellt wurde und die herbeigerufene Feuerwehr die Kinder aus den Klassenräumen retten konnten. Diese Übung hat den Kindern anschaulich gezeigt, wie man sich im Ernstfall zu verhalten hat.
Manche Dinge werfen lange ihren Schatten voraus. Hierzu gehört ganz sicher die Einschulung eines Kindes. Monate und Wochen vorher werden Ranzen, Federtaschen und Schultüten gekauft oder gebastelt, und dann kann der große Tag kommen. Dieser Tag war in der Grundschule Kölln-Reisiek der 02.09.2015.

Um 09:30 Uhr trafen sich alle Schüler, Lehrer und Familien in der Turnhalle und nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Isidro wurde ein Gottesdienst mit Frau Pastorin Stender sowie Herrn Pastor Scholz abgehalten. Es wurden einige Lieder gesungen und die Bedeutung, dass man gemeinsam stark ist, durch das Festhalten eines großen Tuches aller Erstklässler aufgezeigt. Die Kinder der Klassen 2a und 2b führten anschließend das Theaterstück „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ auf. Nachdem sich alle Lehrer vorgestellt hatten, ging es mit der neuen Klassenlehrerin Frau Sähn sowie dem Bundesfreiwilligendienstler Marius Köhler zum ersten Mal in den eigenen Klassenraum, und der Schulalltag wurde mit einer Unterrichtsstunde geprobt. Die ersten Hausaufgaben gab es auch schon. Wir wünschen allen Erstklässlern vier schöne Jahre in der Grundschule Kölln-Reisiek.
Am 25.09.2015 fand das Projekt „Toter Winkel“ in der Schule statt. Hierzu waren 3 Mitglieder des Round Table Elmshorn mit einem riesigen Lkw auf dem Schulhof vorgefahren. Klassenweise wurde den Schülern gezeigt, was der Tote Winkel bedeutet. Hierzu wurde mit Bändern dieser Winkel markiert und die Kinder konnten feststellen, dass der Fahrer sie hier und vor dem Fahrzeug überhaupt nicht sehen kann. Auch vom Fahrerhaus durften die Schüler sich überzeugen, was zu sehen ist und was nicht. Die Kinder waren von dieser Vorführung begeistert und überzeugt, dass sie jetzt noch besser im Straßenverkehr aufpassen.

Neben dem „normalen“ Unterricht gab es am 01.10.2015 den Lauftag als Sponsorenlauf am Steertkamp. Es konnten 15 Minuten für Bronze, 30 Minuten für Silber und 60 Minuten für Gold gelaufen werden. Die Sponsoren haben sich die Schüler selber ausgesucht. Es waren die Eltern, Oma und Opa oder andere liebe Menschen, die dann für jede erlaufene Minute Geld gezahlt haben. Der Erlös soll für den Kauf von Spielgeräten wie neue Racer verwendet werden. Jeder Läufer bekam nach der Anstrengung ein lila Armband, einen Müsliriegel sowie eine Urkunde.

 

 
Unser Vertreter im Bundestag
Mitglied werden im SPD-Ortsverein