SPD Kölln-Reisiek

Gemeinschaftsaktion an der Fl√ľchtlingsunterkunft

Am Samstag, 09. April, traf sich bei den ehemaligen Rentnerwohnungen im Heidkamp 27, die jetzt von Fl√ľchtlingen aus Syrien, Armenien und Afghanistan bewohnt werden, eine Gruppe von ehrenamtlichen Helfern, die Bewohner der H√§user und¬† weitere Fl√ľchtlinge aus dem Moorweg, um die Au√üenfassade zu erneuern. Im Herbst 2015 hatte die Gemeinde die zwei H√§user mit jeweils 2 kleinen Wohnungen innen komplett sanieren lassen. Die Erneuerung der Fassade sollte nun in Eigenarbeit erfolgen, um die Kosten m√∂glichst niedrig zu halten.

Unter fachm√§nnischer Anleitung von Malermeister Franke aus K√∂lln-Reisiek, der sowohl Fl√ľchtlingen als auch Helfern genau erkl√§rte, was zu tun ist, wurde morgens um 10:00 Uhr losgelegt. Die Fassaden wurden mit dem Hochdruckreiniger ges√§ubert, die Risse geschliffen und gespachtelt, anschlie√üend die Grundierung aufgetragen. Am Sonntag und den folgende Tagen ging es weiter mit den Vorarbeiten, u.a. Risssanierungen, die √ľberwiegend von 2 Fl√ľchtlingen bearbeitet wurden.

Das Team wurde von Helfern aus dem Kreis ¬ďK√∂lln-Reisiek hilft¬Ē mit Essen versorgt.

Ingrid Wemmel steuerte eine Suppe bei, Karin R√∂der einen Kartoffelsalat, Michael L√ľhn, Anke Bersch und Elke Westphal brachten Kuchen. Von den Fl√ľchtlingen kamen ebenfalls Speisen, die dann zur Mittagszeit gemeinsam gegessen wurden. Nebenbei wurden Pflanzen, die aus den G√§rten gespendet wurden, eingepflanzt und ein Fahrrad repariert.

 

Am drauffolgenden Wochenende erfolgten dann die Anstricharbeiten durch 2 Teams √° 3 Personen und so sehen die H√§user jetzt auch von au√üen wieder gut aus.. Auch hierbei gab es schmackhaftes Essen ¬Ė Chili Con Carne, gespendet von Melanie Mehlert.

    

Ein gutes Gef√ľhl, auf kosteng√ľnstige Weise in Eigenarbeit gemeinsam mit unseren Fl√ľchtlingen etwas geschaffen zu haben, bleibt zur√ľck.

 
Unser Vertreter im Bundestag
image
Mitglied werden im SPD-Ortsverein
image