SPD Kölln-Reisiek

Sind wir alle dicht?

„Rin in de Kartüffeln, rut ut de Kartüffeln“, so schien es als wir uns vor Jahren - 2010 war es – plötzlich und mit hoher Eile um die Dichtheit unserer Schmutzwasseranschlüsse sorgen mussten.

Wer erinnert sich nicht an die Aufregung im Dorf und in den angrenzenden Gemeinden, als plötzlich der Termin ins öffentliche Interesse gerückt wurde, dass jeder Grundbesitzer in den Wasserschutzgebieten II, III und IIIa kurzfristig nachweisen sollte, dass seine Abwasserleitungen den Regeln der DIN 1986 Teil 30 entsprechen, d.h. keine Abwasser in die Umwelt bzw. ins Erdreich gelangen.

Viel wurde diskutiert, in den Zeitungen geschrieben, von ‚Experten‘ erläutert und sich aufgeregt - in heutiger Schreibweise, ein richtiger ‚Shitstorm‘.

Viele Bürger mussten mehr oder weniger tief in den Geldbeutel greifen, um eine Kontrolle – und ggf. eine Nachbesserung – ihrer Abwasserleitungen zu veranlassen, und das eine oder andere Unternehmen verdiente sich eine ‚goldene Nase‘.

Dann sollten die Prüfunterlagen auch in den Ämtern hinterlegt werden, was die dann nach einiger Zeit auch nicht mehr haben wollten. Die Betroffenen sollten die Unterlagen selbst lagern und für eventuelle Kontrollen bereithalten. Schließlich gelangte die Sache weitestgehend wieder in Vergessenheit und auch eine Pressemitteilung des Kreises vom 18.07.2014 wurde ggf. beiläufig zur Kenntnis genommen. Darin wird noch einmal auf die Verpflichtung hingewiesen, bis zum 31.12.2015 für Anlieger in den Wasserschutzgebieten II, III und IIIa den Nachweis zu erbringen. Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass ab 2016 die Untere Wasserbehörde des Kreises Pinneberg die Dichtheitsnachweise kontrollieren werde.

Im Bereich der Gemeinde Kölln-Reisiek gilt die Verpflichtung nicht außerhalb der genannten Wasserschutzgebiete II, III und IIIa und damit nicht für Anlieger von:

Reisieker Weg Richtung Gewerbegebiet ab Münster und Petersen, Neuenkampsweg, Farmers Ring, Moortwiete 2-28, Binsenweg, Bergkoppel 19-25, Stabeltwiete 24-28, Köllner Chaussee 133,135,144-144a und ab 146, Waldweg 1-7, Uhlenhoff und umliegende Gebäude, Dorfstraße, Am Beek).

Weitere Informationen zum Thema Dichtheitsprüfung sind auf der Internetseite des Kreises Pinneberg erhältlich.

 
Unser Vertreter im Bundestag
Mitglied werden im SPD-Ortsverein