SPD Kölln-Reisiek

Täter-Opfer-Ausgleich

Schon mal gehört? Ein erweiterter Täter-Opfer-Ausgleich ist eine Gesprächsrunde, die sich aus Beschuldigten und Geschädigten unter Leitung eines Mediators/Mediatorin in Strafsachen zusammensetzt, mit dem Ziel gemeinsam eine außergerichtliche Lösung zu finden.

Was hat das mit der Gemeinde Kölln-Reisiek zu tun?

In den letzten Jahren musste die Gemeinde häufiger zur Kenntnis nehmen, dass durch Vandalismus Schäden an ihren Einrichtungen und Gebäuden erfolgten, die dann mit Steuergeldern wieder repariert werden mussten. In diesen Fällen erfolgt dann eine Anzeige bei der Polizei.

Werden die Täter gefasst und es handelt sich um Jugendliche, wird vom Verein für Jugendhilfe und Soziales Pinneberg e.V. zu einem Gespräch eingeladen.

Beim letzten Fall in Kölln-Reisiek übernahmen die Jugendlichen die Reparaturkosten und lernten sicherlich einiges durch das Gespräch. Es ist vermutlich schwierig in einer größeren Runde im Beisein der Eltern das eigene Fehlverhalten zu schildern, zu erklären und Stellung zu beziehen.

Ich bin sicher, dass die meisten Jugendlichen, die das erlebt haben, nicht zu Wiederholungstätern werden.

Karin Röder

 
Unser Vertreter im Bundestag
Mitglied werden im SPD-Ortsverein