SPD Kölln-Reisiek

B-Plan 20 in K├Âlln-Reisiek

Am 26.01.2017 fand eine Informationsveranstaltung statt ├╝ber die Ausweisung eines Mischgebiets f├╝r das ├Ârtliche Kleingewerbe.

Die Gemeinde wurde von mehreren Gewerbetreibenden aus K├Âlln-Reisiek angesprochen, dass Bedarf an Fl├Ąchen innerhalb der Gemeinde besteht (f├╝r kleine ortsans├Ąssige Firmen). Zeitgleich beschwerten sich mehrfach B├╝rger bei der Gemeinde dar├╝ber, dass sie in ihren Wohngebieten von Gewerbe ausf├╝hrenden Firmen gest├Ârt werden, besonders durch zus├Ątzlichen Verkehr f├╝r Anlieferungen und Abholungen oder durch Firmen- und Mitarbeiterfahrzeuge in den fr├╝hen Morgen- und Abendstunden.

In mehreren Sitzungen sowohl im Bauausschuss als auch im Gemeinderat hat man sich mit dieser Thematik besch├Ąftigt und einstimmig beschlossen, Fl├Ąchen f├╝r diesen Zweck auszuweisen.

Zwar liegt die Planungshoheit zur Ausweisung von Fl├Ąchen f├╝r eine Bebauung bei jeder Gemeinde selber, allerdings werden von der Landesbeh├Ârde nur Planungen genehmigt, die mit den Nachbargemeinden abgestimmt wurden.

Diese Abstimmungsrunden finden innerhalb der SUK (Stadt-Umland-Kooperation) statt. Die SUK besteht aus dem Mittelzentrum Elmshorn und weiteren 10 Umlandgemeinden. Die Entwicklungs- und Planungs-W├╝nsche aller Gemeinden, ob f├╝r Wohnbebauung oder f├╝r Gewerbe, werden f├╝r 5 Jahres-Zeitr├Ąume in die SUK Runde eingebracht und werden mit den Vorgaben der Landesplanung abgeglichen. Daraus erh├Ąlt dann jede Gemeinde ihre Entwicklungspotenziale geordnet nach Wohnbebauung oder Gewerbebebauung und nach zeitlicher Priorit├Ąt. Das Besondere an dieser Runde ist, dass alle Beschl├╝sse einstimmig gefasst werden m├╝ssen. Elmshorn mit ├╝ber 50.000 Einwohnern hat in dieser Runde genau wie Seeth-Ekholt mit unter 1.000 Einwohnern nur 1 Stimme. Da jede Gemeinde┬á anders gelagerte Interessen hat, sind diese Abstimmungsrunden sehr schwierig und verlangen gro├če Disziplin und Toleranz.

Abgestimmt sind die Entwicklungen der Gemeinden f├╝r den Zeitraum 2015-2020. F├╝r K├Âlln-Reisiek sind festgeschrieben der B 19 (Stabeltwiete) mit einer Fl├Ąche von 5,8 ha f├╝r Wohnbebauung und die Restfl├Ąche B 13 am grauen Esel f├╝r Gewerbe.

M├Âchte man sich zwischenzeitlich anders entwickeln, ist dies von der SUK Runde zu genehmigen. Ist der Wunsch nach zus├Ątzlichen Gewerbefl├Ąchen gegeben, wie jetzt bei uns, dann muss an anderer Stelle eine Gemeinde aus dem Kreis der SUK auf Gewerbefl├Ąchen verzichten. Das ist nicht so einfach, wie man sich wohl denken kann.

Als Beispiel: K├Âlln-Reisiek verzichtet auf Wohnbaufl├Ąchen der zweiten Priorit├Ąt (2020-2025)zu Gunsten der Gemeinde A und bekommt daf├╝r Gewerbefl├Ąche von der Gemeinde A, die diese nicht mehr braucht. Jetzt bem├╝ht sich K├Âlln-Reisiek darum die Fl├Ąche aus der Priorit├Ąt 2 in eine Priorit├Ąt 1-Fl├Ąche (2015-2020) zu wandeln, um die Fl├Ąchen zeitnah zu entwickeln - und bei diesem Vorgehen m├╝ssen alle zustimmen.

Dies ist leider noch nicht alles, um eine Bebaubarkeit zu erreichen. Weitere Schritte sind notwendig!

Ein geeignetes Grundst├╝ck muss zur Verf├╝gung stehen. Da die Gemeinde nicht selber entwickeln will und kann, ist sie eine Partnerschaft mit der Landgesellschaft eingegangen. Diese nimmt Verhandlungen mit den jetzigen Fl├Ąchenbesitzern auf und versucht die ausgesuchten Fl├Ąchen zu kaufen. Dies scheint auf einer gr├Â├čeren Fl├Ąche direkt an der K├Âllner Chaussee (zwischen dem Wiesengrund und der Baumschule Schrader) gelungen zu sein.

F├╝r die Landgesellschaft ist es nat├╝rlich absolut wichtig, wie gro├č die tats├Ąchliche Nachfrage ist, um nicht ein leeres Gebiet ├╝ber Jahre zu finanzieren.

Im Januar 2017 wurden alle Gewerbetreibenden aus K├Âlln-Reisiek zu einem Infoabend im Gemeindezentrum eingeladen. Die Veranstaltung war gut besucht, zwischenzeitlich haben mehrere Firmen ihre W├╝nsche konkretisiert und ihren Fl├Ąchenbedarf aufgegeben. Zur Zeit wartet die Gemeinde noch auf die Genehmigung aus der SUK Runde, um dann m├Âglichst bald mit der Umsetzung zu beginnen.

Birger Paulsen
Vorsitzender Bau- Planungsausschuss

 
Unser Vertreter im Bundestag
image
Mitglied werden im SPD-Ortsverein
image